Virtualisierte Datacenter mit Cloud Computing


NetApp und VMware bereiten den Weg für virtualisierte Datacenter mit Cloud Computing
Storage-Lösungen von NetApp in Kombination mit "VMware vSphere" liefern heute schon Cloud-Infrastrukturen


(24.04.09) - NetApp gab die Integration und Zertifizierung ihrer Storage-Plattformen mit "VMware vSphere 4" bekannt. "VMware vSphere 4" ist ein Betriebssystem für interne Clouds und soll flexible und zuverlässige IT-Services ermöglichen. Zusammen mit den NetApp Storage-Lösungen bietet vSphere 4 die Grundlage für einen flexibleren Datacenter-Betrieb.

VMware vSphere 4 ist eine Plattform zum Aufbau von Cloud-Infrastrukturen, die CPU-, Netzwerk- und Storage-Ressourcen in einer nahtlosen, flexiblen und dynamischen Cloud vereinen. NetApp liefert die Storage-Grundlage für VMware vSphere, damit Kunden ihre Datenspeicher zu einem skalierbaren und anpassungsfähigen Ressourcenpool transformieren können.

Kunden können unter anderem folgende NetApp-Vorteile mit VMware vSphere 4 nutzen:

>> Verbesserte Effizienz:
Mithilfe von NetApp Technologien wie Deduplizierung und Thin Provisioning können Kunden in virtualisierten Server- und Storage-Umgebungen mehr als 50 Prozent bei der Infrastruktur sparen. VMware vSphere-Kunden profitieren jetzt auch vom NetApp Virtualization

>> Bessere Kontrolle: NetApp trennt Netzwerk- und Storage-Ressourcen sicher und ermöglicht so das Hosten von IT-Services für zahlreiche Mandanten. Über VMware vCenter Server lässt sich die gesamte Umgebung unter VMware vSphere 4 von der virtuellen Maschine bis zum virtuellen Volume in Echtzeit einsehen und die Auslastung optimieren. Automatisiertes Klonen, Speicherzuweisung, Backup und Recovery für virtuelle Server und Speicher vereinfachen das Management. Insgesamt entsteht dadurch mehr Verfügbarkeit, Sicherheit und Managebarkeit und die Kontrolle über die Datacenter-Umgebung wird erheblich verbessert.

>> Mehr Auswahl: Im Rahmen der NetApp Unified-Architektur können Kunden Performance und Kosten flexibel aufeinander abstimmen, da je nach Anforderung das passende Speicherprotokoll einsetzbar ist. Kunden anderer Storage-Hersteller können ihre Speicherlösungen anhand der NetApp V-Serie unter einer Storage-Architektur vereinen und zugleich die Möglichkeiten der Storage-Effizienz und Management-Vereinfachung von "Data Ontap" nutzen. Kunden haben damit die nötige Flexibilität und Auswahl, um ihren Bedarf jetzt und in Zukunft bestmöglich zu erfüllen.

Lesen Sie zum Thema "Virtualisierung" auch auf: IT SecCity.de (www.itseccity.de)

"Wir glauben, dass VMware vSphere 4 Unternehmen einen reibungslosen und pragmatischen Weg zum Cloud Computing weisen wird", sagte Parag Patel, Vice President Alliances bei VMware.

"Der Einsatz von VMware, Cloud-Komponenten zu einer einzigen Management-Einheit zusammenzuschließen, passt perfekt zu unserer Vision von der Entwicklung des Datacenters", sagte Manfred Reitner, Area Vice President Germany bei NetApp. "Während VMware vSphere 4 die Grundlage für Cloud Computing liefert, liefert NetApp ihren Kunden eine Storage-Plattform für IT-Services. NetApp und VMware bieten gemeinsamen Kunden einen soliden Weg zum Cloud Computing, damit Komplexitäten im Datacenter besser managebar sind." (NetApp: VMware: ra)

NetApp: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

VMware: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Applikationen / Lösungen

  • SAP Vertriebs- und Serviceprozesse

    In der Welt der Kundeninteraktion und -erfahrung kann KI mehr als alle anderen Entwicklungen zuvor die Customer Experience (CX) auf ein neues Niveau heben, indem sie Aufgaben automatisiert, tiefe Einblicke in Unternehmensdaten ermöglicht und personalisierte Kundeninteraktionen schafft.

  • Cloud-Architektur auf kognitiver Plattform

    Blue Yonder, Anbieterin von Supply-Chain-Lösungen, gab die Veröffentlichung einer interoperablen Lösung bekannt, die erstmals die gesamte Lieferkette abdeckt. Die "Luminate Cognitive Platform" von Blue Yonder wurde dafür zu einer End-to-End-Prozesslösung erweitert.

  • Bedrohungen in SAP BTB erkennen

    Logpoint veröffentlicht Logpoint Business-Critical Security (BCS) für SAP Business Technology Platform (BTP), eine Lösung zur Erkennung und Überwachung von Bedrohungen für Anwendungen, die auf der SAP BTP-Plattform entwickelt und verwaltet werden

  • Alibaba Cloud und Salesforce

    Alibaba Cloud gibt die sofortige Verfügbarkeit von Salesforce Sales Cloud, Service Cloud und Salesforce Platform auf Alibaba Cloud bekannt. Die Einführung von Sales Cloud, Service Cloud und Salesforce Platform soll Unternehmen, insbesondere multinationalen Unternehmen, die auf dem chinesischen Festland tätig sind, dabei helfen, den sich verändernden Marktanforderungen gerecht zu werden, die neuesten Vorschriften für die Datenhaltung einzuhalten und sich in das einzigartige lokale App-Ökosystem zu integrieren.

  • Support für die Umstellung auf XaaS

    Der globale Technologieanbieterin Arrow hat eine Reihe wichtiger und innovativer Updates für ihre Cloud-Management-Plattform "ArrowSphere" vorgestellt, mit denen das Multi-Cloud- und Hybrid-Cloud-Monitoring künftig deutlich einfacher wird.

  • Hochverfügbarer Cache in weniger als einer Minute

    AWS hat drei neue serverlose Lösungen für ihr Datenbank- und Analyseportfolio angekündigt, die es Kunden ermöglichen, ihre Dateninfrastruktur schneller und einfacher zu skalieren, um komplexe Anwendungsfälle zu unterstützen.

  • "Amazon Q" als Business-Experte

    AWS hat "Amazon Q" angekündigt, eine neue Art von Assistenten, der auf generativer KI basiert und speziell für den Einsatz an persönlichen Arbeitsplätzen entwickelt wurde.

  • IFS Cloud mit KI-Funktionen

    IFS, das globale Cloud-Enterprise-Software-Unternehmen, hat das Herbst-Release 2023 von "IFS Cloud" veröffentlicht. Es bietet Unternehmen zahlreiche neue Funktionen, um organisationsweit die Produktivität zu erhöhen und Agilität sowie betriebliche Exzellenz zu schaffen.

  • KI unterstützt Callcenter-Mitarbeiter

    Amazon Web Services (AWS) hat neue Funktionen für generative Künstliche Intelligenz in Amazon Connect angekündigt. Dies ist eine Cloud-basierte Plattform für Kundenkontakt und Callcenter-Dienste.

  • Ausgefeilte Modelle für die Versorgungsplanung

    "AWS Supply Chain Supply Planning" basiert auf der langjährigen Erfahrung von Amazon bei der Entwicklung von Machine Learning-Anwendungen für ihre eigenen Lieferketten. Supply Planning erstellt ausgefeilte Modelle für die Versorgungsplanung, mit denen sich die erforderlichen Lagerbestände in den einzelnen Werken genau vorhersagen lassen

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen