Virtualisierte Datacenter mit Cloud Computing


NetApp und VMware bereiten den Weg für virtualisierte Datacenter mit Cloud Computing
Storage-Lösungen von NetApp in Kombination mit "VMware vSphere" liefern heute schon Cloud-Infrastrukturen


(24.04.09) - NetApp gab die Integration und Zertifizierung ihrer Storage-Plattformen mit "VMware vSphere 4" bekannt. "VMware vSphere 4" ist ein Betriebssystem für interne Clouds und soll flexible und zuverlässige IT-Services ermöglichen. Zusammen mit den NetApp Storage-Lösungen bietet vSphere 4 die Grundlage für einen flexibleren Datacenter-Betrieb.

VMware vSphere 4 ist eine Plattform zum Aufbau von Cloud-Infrastrukturen, die CPU-, Netzwerk- und Storage-Ressourcen in einer nahtlosen, flexiblen und dynamischen Cloud vereinen. NetApp liefert die Storage-Grundlage für VMware vSphere, damit Kunden ihre Datenspeicher zu einem skalierbaren und anpassungsfähigen Ressourcenpool transformieren können.

Kunden können unter anderem folgende NetApp-Vorteile mit VMware vSphere 4 nutzen:

>> Verbesserte Effizienz:
Mithilfe von NetApp Technologien wie Deduplizierung und Thin Provisioning können Kunden in virtualisierten Server- und Storage-Umgebungen mehr als 50 Prozent bei der Infrastruktur sparen. VMware vSphere-Kunden profitieren jetzt auch vom NetApp Virtualization

>> Bessere Kontrolle: NetApp trennt Netzwerk- und Storage-Ressourcen sicher und ermöglicht so das Hosten von IT-Services für zahlreiche Mandanten. Über VMware vCenter Server lässt sich die gesamte Umgebung unter VMware vSphere 4 von der virtuellen Maschine bis zum virtuellen Volume in Echtzeit einsehen und die Auslastung optimieren. Automatisiertes Klonen, Speicherzuweisung, Backup und Recovery für virtuelle Server und Speicher vereinfachen das Management. Insgesamt entsteht dadurch mehr Verfügbarkeit, Sicherheit und Managebarkeit und die Kontrolle über die Datacenter-Umgebung wird erheblich verbessert.

>> Mehr Auswahl: Im Rahmen der NetApp Unified-Architektur können Kunden Performance und Kosten flexibel aufeinander abstimmen, da je nach Anforderung das passende Speicherprotokoll einsetzbar ist. Kunden anderer Storage-Hersteller können ihre Speicherlösungen anhand der NetApp V-Serie unter einer Storage-Architektur vereinen und zugleich die Möglichkeiten der Storage-Effizienz und Management-Vereinfachung von "Data Ontap" nutzen. Kunden haben damit die nötige Flexibilität und Auswahl, um ihren Bedarf jetzt und in Zukunft bestmöglich zu erfüllen.

Lesen Sie zum Thema "Virtualisierung" auch auf: IT SecCity.de (www.itseccity.de)

"Wir glauben, dass VMware vSphere 4 Unternehmen einen reibungslosen und pragmatischen Weg zum Cloud Computing weisen wird", sagte Parag Patel, Vice President Alliances bei VMware.

"Der Einsatz von VMware, Cloud-Komponenten zu einer einzigen Management-Einheit zusammenzuschließen, passt perfekt zu unserer Vision von der Entwicklung des Datacenters", sagte Manfred Reitner, Area Vice President Germany bei NetApp. "Während VMware vSphere 4 die Grundlage für Cloud Computing liefert, liefert NetApp ihren Kunden eine Storage-Plattform für IT-Services. NetApp und VMware bieten gemeinsamen Kunden einen soliden Weg zum Cloud Computing, damit Komplexitäten im Datacenter besser managebar sind." (NetApp: VMware: ra)

NetApp: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

VMware: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Applikationen / Lösungen

  • Generative Business Intelligence (BI)

    Amazon Web Services (AWS) hat die allgemeine Verfügbarkeit von "Amazon Q" angekündigt, ein auf generativer KI basierender Arbeitsassistent, mit dem Unternehmen die Softwareentwicklung beschleunigen und interne Daten besser nutzen können.

  • Sichere Edge-Computing-Funktionen

    Tata Communications stellte "Tata Communications CloudLyte" vor, eine vollautomatische Edge-Computing-Plattform, die zukunftsorientierte Unternehmen in die Lage versetzt, in einer datengesteuerten Welt erfolgreich zu sein.

  • Verwundbaren Code effizient aussortieren

    Azul, ein Unternehmen, das sich zu 100 Prozent auf Java konzentriert, gab bekannt, dass "Azul Intelligence Cloud", die Cloud-Analytics-Lösung von Azul, die verwertbare Erkenntnisse aus Java-Laufzeitdaten aus der Produktion liefert, jetzt Oracle JDK und jede OpenJDK-basierte JVM (Java Virtual Machine) von jedem Anbieter oder jeder Distribution unterstützt. Damit steigert sich die Produktivität der Entwickler drastisch.

  • "Vast Data Platform" mit Google Cloud

    Vast Data, Unternehmen für KI-Datenplattformen, hat auf der Google Cloud Next 2024 die Verfügbarkeit der "Vast Data Platform" mit Google Cloud bekannt gegeben.

  • Lösung senkt Risiko für Datenexfiltration

    Cohesity, Unternehmen für KI-gestützte Datensicherheit und -management, arbeitet nun mit Intel zusammen. Intel bringt ihre vertrauliche Datenverarbeitung (Confidential Computing) in die Cohesity Data Cloud ein.

  • Microsoft-Cloud-Effizienz steigern

    N-able hat auf ihrer Partner- und Kundenkonferenz "Empower" den "N-able Cloud Commander" vorgestellt. Die mandantenfähige Lösung für die Microsoft Cloud hat N-able entwickelt, um Managed Services Providern (MSPs) das Tagesgeschäft im Umgang mit den Microsoft Cloud Installationen ihrer Kunden zu vereinfachen. Sie können mit dem Cloud Commander Microsoft 365-Anwender, Azure-Ressourcen und Intune-Geräte von einer einzigen Konsole aus verwalten, sichern, standardisieren und automatisieren.

  • "HoloLive Cloud": ferngesteuerte Erlebnisse

    Imverse, ein Unternehmen für holografische Zusammenarbeit, gibt die Veröffentlichung von "HoloLive Cloud" bekannt, einer volumetrischen Live-Video-Cloud-Plattform. Dies ist ein bedeutender Fortschritt in der Welt der Live-3D-Hologramme und der immersiven Technologie.

  • 4 Milliarden US-Dollar in Anthropic

    Amazon Web Services (AWS) hat die allgemeine Verfügbarkeit von "Anthropics Claude 3 Haiku" in "Amazon Bedrock" bekanntgegeben. Amazon Bedrock ist der erste und derzeit einzige Managed Service, der Claude 3-Modelle (Sonnet und Haiku) allgemein zugänglich macht. Claude 3 Opus wird ebenfalls verfügbar sein.

  • Automatisierung der Lieferketten

    Loftware, Anbieterin von Lösungen für Enterprise Labeling und Artwork Management, stellte auf der LogiMAT 2024 die Loftware Cloud vor. Die Cloud-basierte Labeling-Plattform nutzt die Leistungsfähigkeit modernster Technologien und wurde entwickelt, um Unternehmen aller Größenordnungen bei der Bewältigung komplexer Lieferkettenherausforderungen zu unterstützen.

  • Verwaltung digitaler Dokumente

    Easy Software kündete den Launch der neuen Cloud-native Version des beliebten und renommierten Kernprodukts "easy archive" an. Damit erhalten easy Kunden nun auch in der Cloud eine maßgeschneiderte Lösung für flexible, sichere und effiziente Verwaltung ihrer digitalen Dokumente.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen