Textversion
Wer bietet Was Markt SaaS Cloud Microsites Services White Papers Specials Success Stories Schwerpunkte Fachartikel Test-Downloads & Test-Accounts Videothek Literatur Cloud Computing - Der Blog Lexikon und Glossar Schulungen Webinare RSS-Presseschau Archiv-Meldungen
Startseite Cloud Cloud Computing-Equipment

Cloud


Cloud-Applikationen / -Lösungen Cloud Computing-Entwicklung Cloud Computing-Equipment Cloud Computing-Hintergrund Cloud Computing-Management Cloud Computing-Services Cloud Computing-Testumgebungen

Test-Downloads & Test-Accounts Videothek Events / Veranstaltungen Marktübersichten Newsletter Datenschutzerklärung Mediadaten Schulungen Stellenanzeigen Wichtiger Hinweis zu Rechtsthemen Geschäftsbedingungen Impressum Links RSS: SaaS-Magazin.de-News Feed abonnieren Sitemap

Aufbau der flexiblen hybriden Cloud-Infrastruktur


"NetApp Private Storage" für AWS Compute Services
Durch die Partnerschaft mit e-shelter, euNetworks und SVA bietet NetApp jetzt in Deutschland Private Storage-Lösung für Amazon Web Services (AWS)

Anzeige

(11.06.14) - Mit einer neuen Lösung, die NetApp im Umfeld des AWS Summits vorgestellt hat, können Unternehmen in Deutschland eine dedizierte Netzwerkverbindung von ihrer existierenden Infrastruktur zu den Amazon Web Services aufbauen und damit NetApp Private Storage mit allen Vorteilen der AWS-Cloud kombinieren. Die Lösung basiert auf einer Partnerschaft zwischen NetApp, dem Colocation Provider e-shelter, dem Netzbetreiber euNetworks sowie dem System-Integrator SVA.

Unternehmen in Deutschland können jetzt alle Vorteile einer Zusammenarbeit mit AWS und einer NetApp Storage-Umgebung kombinieren. Um die Hybrid-Lösung zu nutzen wird das Rechenzentrum des Kunden mit dem Rechenzentrum von e-shelter verbunden, die auch für das Hosting der Daten verantwortlich sind. Die Rechenzentren von e-shelter werden dann an die AWS-Cloud mit AWS Direct Connect verbunden. Beide Verbindungen werden über das Netzwerk von euNetworks hergestellt.

Die Lösung kombiniert Performance, Agilität und einfache Bedienbarkeit von NetApp Private Storage mit allen Vorteilen der AWS-Cloud. Sie ermöglicht Unternehmen den Aufbau einer flexiblen hybriden Cloud-Infrastruktur, in der interne Datacenter-Ressourcen und AWS-Cloud Computing-Ressourcen ausgewogen verteilt und skalierbar sind. Dabei werden die Unternehmensdaten im gesicherten Bereich der e-shelter-Rechenzentren unter Einhaltung strenger Compliance-Richtlinien gespeichert. Zudem gewährleistet der Speicherstandort Deutschland mit seinen strengen Datenschutzrichtlinien höchste Sicherheit für unternehmenskritische Daten. Als On-Demand-Service erfolgt die Abrechnung der AWS Compute-Ressourcen nutzungsabhängig.

Zu den wesentlichen Einsatzszenarien des Partnermodells gehören u.a.:

High Performance Computing, Big Data-Analysen: Nutzung von NetApp Private Storage zusammen mit Amazon Elastic MapReduce (EMR), ein Hadoop-Cluster für Big Data-Analysen. Dabei nutzen Kunden mit AWS flexibel die benötigten Rechenleitungen ohne in zusätzliche Infrastruktur investieren zu müssen.

Entwicklung und Tests: Unternehmen können ihre Daten mit Hilfe der NetApp Cloning-Technologie sehr einfach für Entwicklungs- und Test-Szenarien verwenden.

Archiv in der AWS-Cloud: Einsatz von Amazon S3 oder Amazon Glacier für Tiered Backup und kostengünstige Langzeitarchivierung.

Daten-Migration und Disaster Recovery: Mit e-shelter und NetApp lässt sich der Betrieb kurzfristig und kosteneffektiv in die AWS-Cloud auslagern und nach erfolgreicher physischer Migration wieder zurückführen.
(NetApp: ra)

NetApp: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

Kostenloser SaaS/Cloud Computing-Newsletter
Ihr SaaS-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


- Anzeige -


Meldungen: Equipment

Komplettlösung für Secure Mobility und Analytics Extreme Networks stellte eine umfassende Komplettlösung für Secure Mobility und Analytics vor. Die Lösung kombiniert Hardware-Equipment, Software und Lizenzen, um somit die volle Leistungsfähigkeit des mobilen Netzwerks zu entfalten. Das Lösungspaket sowie Serviceleistungen für das erste Jahr werden für bisherige Aruba Networks und HP-Kunden vom 1. April bis 31. Dezember 2015 mit einem speziellen Rabatt von bis zu 50 Prozent angeboten.

Schutz auch für "SharePoint" und "OneDrive" Allen wirtschaftlichen und betrieblichen Vorteilen zum Trotz: Unternehmen sind beim Umstieg auf Cloud-basierte Unternehmensanwendungen besonders vorsichtig, sie fürchten um die Sicherheit ihrer Daten. Daher verfügt "Microsoft Office 365" bereits über eine Palette integrierter Sicherheitsfunktionen, die Trend Micro um zwei Lösungen ergänzt: Während Unternehmen mit "Cloud App Security" beispielsweise unbefugten Zugriff auf ihre Daten noch schneller erkennen und Datenschutz- sowie Compliance-Richtlinien einhalten können, sorgt "Cloud App Encryption" für die Verschlüsselung, die inzwischen allgemein als Grundvoraussetzung für sicheres Cloud-Computing angesehen wird.

Cloud Computing-Anwendungen via Docker Parallels gab bekannt, dass ihre containerbasierte Virtualisierungslösung "Parallels Cloud Server" in "Virtuozzo" umbenannt wird. Gleichzeitig unterstützt Virtuozzo nun die Entwicklung und Bereitstellung von Cloud Computing-Anwendungen via Docker. Virtuozzo ist eine hochsichere und elastische Virtualisierungsinfrastruktur, die Container und Storage kombiniert. Damit ist sie die ideale Lösung für Service-Provider, die von den wachsenden, containerabhängigen Technologien profitieren wollen, wie der Docker-Plattform zur Anwendungspaketierung und Orchestrierung, und neue Angebote für Unternehmen und Entwickler von modernen Cloud-Anwendungen einrichten möchten.

"AWS Storage Gateway VTL"-Cloud-Service "Backup Exec 15" von Symantec/Veritas Technologies, eine aktualisierte Version der Backup und Recovery-Lösung, ist ab sofort verfügbar. Mit der Lösung können Kunden ihre Kernbedürfnisse adressieren, während die Unternehmenslandschaft sich wandelt. Zu den neuen Funktionen zählen: >> Support für VMware vSphere 6, enge Integration mit vSAN >> Erweiterter Support für eine größere Anzahl von Hybrid Cloud Plattformen, wie etwa "AWS Storage Gateway VTL"-Cloud-Service >> Schnellere Upgrades und Migrationen >> Vereinfachte Lizenzierungsmodelle mittels "Backup Exec Capacity Edition Light".

Einrichtung von "Cloud App Security" unkompliziert Allen wirtschaftlichen und betrieblichen Vorteilen zum Trotz: Unternehmen sind beim Umstieg auf cloudbasierte Unternehmensanwendungen besonders vorsichtig, sie fürchten um die Sicherheit ihrer Daten. Daher verfügt "Microsoft Office 365" bereits über eine Palette integrierter Sicherheitsfunktionen, die Trend Micro um zwei Lösungen ergänzt: Während Unternehmen mit "Cloud App Security" beispielsweise unbefugten Zugriff auf ihre Daten noch schneller erkennen und Datenschutz- sowie Compliance-Richtlinien einhalten können, sorgt "Cloud App Encryption" für die Verschlüsselung, die inzwischen allgemein als Grundvoraussetzung für sicheres Cloud-Computing angesehen wird. Der japanische IT-Sicherheitsanbieter hat bereits Lösungen für "VMware vCloud Air", "Amazon Web Services" und "Microsoft Azure" im Angebot.

Kompatibilität mit Microsoft Cloud-Services Parallels gab die Verfügbarkeit von "Parallels Automation 6.0" bekannt. Die neue Version beinhaltet viele von den Partnern gewünschte Features, wie z. B. eine gestaffelte Preisgestaltung, die direkte Migration von Exchange 2007 auf 2013, sowie optimierte Tools für die Verwaltung von Kundenkonten mit mehreren Benutzern und Services. Zudem können Service-Provider mit diesem Update nun auch ihre Microsoft Cloud-Service-Angebote auf die jüngsten Versionen aktualisieren. Die drei Hauptbereiche, in denen Parallels Automation 6.0 optimiert wurde, sind der operative Betrieb, das Benutzererlebnis und die Kompatibilität mit Microsoft Cloud-Services.

Private Cloud für Daten und Multimedia-Dateien Qnap Systems liefert ab sofort das Turbo "NAS TS-251C" mit Intel Celeron Doppelkern-CPU für Heim- und Kleinbüros. Die NAS-Experte erleichtert Nutzern mit dem leistungsstarken Zwei-Bay-Modell die Erstellung einer persönlichen Cloud. Neben der Full HD-Videotranskodierung in Echtzeit oder offline streamen Anwender mit dem TS-251C Videos dank Medienservern wie DLNA, AirPlay, Chromecast oder Plex. Anwendungen wie Qmanager und Vmobile erleichtern darüber hinaus das Speichern, Sichern sowie Freigeben von Dateien.

Einfacheres und sicheres Zugangsmanagement Der neue "Dell Cloud Access Manager 8.0" gewährt Nutzern jederzeit einen sicheren und einfachen Zugang auf verschiedene Anwendungen in unterschiedlichen Situationen. Mit der verbesserten "Security Analytics Engine" kontrollieren Unternehmen den Zugriff auf alle ihre Web-basierten und OpenID-Connect-unterstützenden mobilen Anwendungen. Der Cloud Access Manager 8.0 beantwortet damit Anforderungen, die sich sowohl aus der Veränderung des Nutzerverhaltens als auch aus den neuen Funktionalitäten von Anwendungen ergeben.

Umsetzung des "Privacy-by-Design"-Ansatzes Cloud-Speicherdienste erfreuen sich dank einfacher Benutzbarkeit, günstiger Preise und schneller Internetverbindungen steigender Beliebtheit. Allerdings kann der Schutz der Vertraulichkeit der eigenen Dateien, die auf einem Cloud-Speicherdienst abgelegt werden, nicht garantiert werden. Viele Speicherdienste verschlüsseln lediglich die Daten auf dem Transportweg mittels einer SSL-Verbindung. Ob und wie die Vertraulichkeit der Daten beim Anbieter selbst geschützt wird, bleibt oft unklar. Daten können unter Umständen durch den Cloud-Speicherdienst selbst analysiert werden oder durch Cyber-Attacken ungeschützt entwendet werden.

Bewältigung von Cloud-Arbeitslasten Auf dem "Open Compute Summit" hat Hewlett-Packard (HP) "HP Cloudline" vorgestellt, eine neue Serverfamilie für Serviceprovider. Es handelt sich dabei um ein Portfolio einfacher und kostengünstiger Hyperscale-Server, optimiert für Anwendungsfälle wie Cloud Computing oder Big Data. Die neuen Server sind ein Ergebnis des im letzten Jahr angekündigten Joint Ventures von HP und Foxconn. HP Cloudline unterstützt offene Management-Werkzeuge wie OpenStack sowie Standard-Schnittstellen wie IPMI und lässt sich damit leicht in heterogene Umgebungen integrieren.