Sie sind hier: Startseite » Markt » Personen

Enge Zusammenarbeit mit AWS


Devoteam ernennt Boro Milivojevic zum Country Manager von Devoteam A Cloud
Der erfahrene IT-Spezialist betreut in Zukunft das deutschsprachige AWS-Geschäft von Devoteam und baut den Unternehmenspfeiler Devoteam A Cloud um weitere Kernkompetenzen aus



Boro Milivojevic
Boro Milivojevic Neuer AWS-Verantwortlicher und Country Manager für die Unternehmenssparte Devoteam A Cloud, Bild: Devoteam

Devoteam hat Boro Milivojevic zum neuen AWS-Verantwortlichen und Country Manager für die Unternehmenssparte Devoteam A Cloud ernannt. Innerhalb des Unternehmenspfeilers Devoteam A Cloud sind alle Angebote kombiniert, die die Dienstleistungen und Produkte in Kooperation mit AWS abdecken. In seiner neuen Rolle wird der erfahrene IT-Spezialist eng mit AWS zusammenarbeiten, um den Weg in Richtung digitale Transformation für die Kunden von Devoteam zu ebnen.

"Mit Boro Milivojevic konnten wir einen leidenschaftlichen IT-Fachmann für uns gewinnen und gleichzeitig gebündelte fachliche Kompetenz an Bord holen", erklärt Bert Schaap, Geschäftsführer von Devoteam in Deutschland. "Das spiegelt sich nicht nur in seinem beeindruckenden Lebenslauf wider, sondern auch in seiner einnehmenden Persönlichkeit und dem breiten Fachwissen, das er im Laufe der Jahre aufbauen konnte."

Umfassende IT-Expertise, die überzeugt
Nach dem Abschluss seines Informatikstudiums begann Boro Milivojevic seine Karriere als Software-Entwickler bei einem amerikanischen Start-up, bevor er im Jahr 2001 zu BMW wechselte. Dort war er sechs Jahre als IT-Projektmanager und -Berater tätig. Anschließend gründete er zwei eigene Firmen; hintereinander entstanden Bumblehood und BoatBooker, die auf Cloud- und IT-SaaS-Konzepten basierten.

Nach dem erfolgreichen Verkauf beider Firmen wechselte Milivojevic im Jahr 2016 zu AWS Deutschland, das bis heute maßgeblich seine praxisorientierte Expertise prägt. In dieser Rolle begleitete er seine Kunden auf ihrem Weg in die digitale Zukunft und leitete dezidiert die Abstimmung und Implementierung weitreichender Transformationskonzepte. In dieser Schlüsselposition kam Boro Milivojevic durch gemeinsame Projekte und Kunden bereits erstmalig in Kontakt mit Devoteam.

Ambitionierte Pläne für die Zukunft
Seit Oktober 2021 ist Boro Milivojevic nun als Country Manager von Devoteam A Cloud tätig – und er hat Großes vor. Um die Unternehmenssparte Devoteam A Cloud in Zukunft weiter zu stärken, will er den Fokus besonders auf die enge Zusammenarbeit mit dem Partner AWS legen.

"Werte wie Kundenzentrierung und digitale Sicherheit stehen für AWS ganz klar im Vordergrund – genauso wie für Devoteam. Dementsprechend ist es mein erklärtes Ziel, diese beiden Schwerpunkte zum zukünftigen Standard der Strategie von Devoteam A Cloud zu machen", erklärt Boro Milivojevic. "Dadurch können wir deutsche Unternehmen umfassend auf ihrer digitalen Transformationsreise unterstützen, damit sie wettbewerbsfähig bleiben und auch in Zukunft jegliche Herausforderung meistern."

Fokus auf Aus- und Weiterbildung des Personals
Als ehemaliger Volleyballspieler und leidenschaftlicher Segler ist Boro Milivojevic ein echter Teamplayer und weiß um die Bedeutung gegenseitiger Wertschätzung am Arbeitsplatz. Deswegen ist es ihm ein Anliegen, die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden bei Devoteam stetig zu fördern.

"Nur wer exzellent ausgebildetes Personal beschäftigt und stetig in Förderung und Weiterbildung investiert, kann langfristig erfolgreich sein", erklärt Boro Milivojevic. "Unser Erfolg steht und fällt mit unseren Expertinnen und Experten. Nur wenn diese über die fachlichen Kompetenzen verfügen und gleichzeitig Freude an ihrer Arbeit haben, können wir unseren Kunden zu jedem Zeitpunkt einen qualitativ hochwertigen und umfassenden Service bieten. Unsere Mitarbeitenden machen den Unterschied für unsere Kunden und Partner aus – deswegen wollen wir die bestmöglichen Rahmenbedingungen für sie schaffen."

"Darüber hinaus darf der Markt mit seinen sich stetig verändernden Anforderungen natürlich niemals aus den Augen gelassen werden", so Milivojevic weiter. "Deswegen ist es für mich essentiell, für unsere Kunden stets am Puls der Zeit zu sein und auch langfristige Trends und Bedürfnisse im Blick zu behalten. In Kooperation mit AWS erweitern wir stets technologische Kompetenzen, Anforderungsprofile und Cybersecurity-Konzepte, um die digitale Transformation unserer Kunden voranzutreiben. Nur so können wir gewährleisten, dass unsere Kunden optimal gerüstet in die Zukunft blicken." (Devoteam: ra)

eingetragen: 03.02.22
Newsletterlauf: 10.03.22

Devoteam: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Personen

  • Enge Zusammenarbeit mit AWS

    Devoteam hat Boro Milivojevic zum neuen AWS-Verantwortlichen und Country Manager für die Unternehmenssparte Devoteam A Cloud ernannt. Innerhalb des Unternehmenspfeilers Devoteam A Cloud sind alle Angebote kombiniert, die die Dienstleistungen und Produkte in Kooperation mit AWS abdecken. In seiner neuen Rolle wird der erfahrene IT-Spezialist eng mit AWS zusammenarbeiten, um den Weg in Richtung digitale Transformation für die Kunden von Devoteam zu ebnen.

  • Daten das wichtigste Asset für Unternehmen

    Teradata führt ihren Transformationskurs in der Schweiz mit einem neuen Country Manager fort: Liliana Scheck leitet ab September das lokale Geschäft des Anbieters für Cloud Data Analytics. Schecks Ziel ist es, Schweizer Unternehmen bei ihrer Innovationskraft und Wettbewerbsstärke mithilfe der Datenanalyse-Technologie von Teradata zu unterstützen. Diese ermöglicht es ihnen, den strategischen Wert ihrer Daten voll auszuschöpfen, komplexe Geschäftsentscheidungen zu treffen und schneller auf Marktveränderungen und Kundenbedürfnisse zu reagieren. Zudem setzt Scheck den Fokus auf strategische Kooperationen mit globalen und lokalen Schweizer Partnern.

  • Neuausrichtung der Vertriebsaktivitäten

    Jochen Wießler hat am 1. November 2021 bei Unit4, internationale Software-Anbieterin mit Hauptsitz in Utrecht (Niederlande) die Verantwortung als Regional President für den deutschsprachigen Raum (DACH) und Osteuropa übernommen. Das Unternehmen verzeichnet seit Jahren kontinuierliches Wachstum mit seinen Cloud-basierten Lösungen zur Steuerung von Unternehmensprozessen in den Bereichen HR, Finanzen, Projektmanagement und RPA. Damit einher geht die Neuausrichtung der Vertriebsaktivitäten, die einerseits Kontinentaleuropa West (Spanien, Portugal, Italien, Frankreich und Benelux) und andererseits die DACH-Region und Osteuropa (Polen, Deutschland, Österreich, Schweiz, Ungarn und Tschechien) umfassen.

  • Umsätze durch Produktmarketing fördern

    Die CRM-Anbieterin SugarCRM gab bekannt, dass Volker Hildebrand künftig das weltweite Produktmarketing des Unternehmens verantworten wird. Als neuer Senior Vice President of Product Marketing wird Hildebrand die strategische Richtung vorgeben und dazu beitragen, das Umsatzwachstum durch Produktmarketing zu fördern. Als wichtiger Markenbotschafter gehört zudem zu seinen Aufgaben, SugarCRM als die CRM-Plattform positionieren, die schwierige Aufgaben vereinfacht, indem sie blinde Flecken, repetitive Tätigkeiten und Hindernisse bei der Arbeit von Vertriebs-, Marketing- und Service-Teams beseitigt.

  • Wachstumskurs von Cloudflight vorantreiben

    Cloudflight, ein Softwareentwicklungs- und IT-Beratungsunternehmen, komplettiert mit der Berufung von Dr. Roger E. Kehl als neuen CEO zum 1. Oktober 2021 die Unternehmensführung. Zusammen mit dem ebenfalls neu berufenen CFO Christoph Oberhaus und dem Geschäftsführer Jörn Petereit, COO und Mitglied des Bitkom-Vorstands, wird die neue Geschäftsführung den bereits erfolgreich eingeleiteten Wachstumskurs von Cloudflight als Expertin für Individualsoftware, Cloud Native und Künstliche Intelligenz weiter vorantreiben. Der erfahrene Branchenkenner Kehl war zuletzt Mitglied des Executive Management Boards Central Europe beim IT-Dienstleister Atos und verantwortete in dieser Position den Bereich Manufacturing. Davor war er globaler CIO bei der Festo SE & Co. KG sowie in weiteren unterschiedlichen Führungsfunktionen bei internationalen Unternehmen wie Siemens und debis erfolgreich tätig. "Cloudflight hat in den letzten Jahren eine beeindruckende Entwicklung gezeigt und ich freue mich darauf, den zukünftigen Kurs des Unternehmens aktiv mitzugestalten", so Dr. Roger E. Kehl zu seiner neuen Aufgabe.

  • Den deutschen Mittelstand fest im Blick

    Alexander Gewiese verantwortet seit Anfang Oktober 2021 das DACH-Geschäft der ERP-Anbieterin Unit4. Zuvor war er in verschiedenen Leitungsfunktionen im Unternehmen tätig, aus denen er seine Erfahrungen von der Implementierung bis zum Management internationaler Kunden gewinnbringend einbringt. In seiner neuen Rolle verantwortet Alexander Gewiese primär den Endkunden-Bereich für die DACH-Region. Dabei umfasst sein Aufgabenbereich die internationalen Kern- sowie spezifische Länderprodukte. Seine erklärten Ziele sind die Sicherstellung einer hohen Kundenzufriedenheit und der erfolgreiche sowie strategische Ausbau der jeweiligen Kundenlösungen. Dabei stehen die Förderung des dezentralen Arbeitens, die Weiterentwicklung von "ERPx" hinsichtlich Microservices und der Nutzung Künstlicher Intelligenz besonders im Fokus. Unit4 zielt mit seinen Lösungen auf den, angesichts der Herausforderungen der digitalen Transformation teils zögerlichen, Mittelstand. "Wir hören bei der Einführung verschiedener Anwendungen immer wieder Bedenken, was Komplexität, Kostendruck oder Sicherheit angeht. Diesen Fragen müssen wir im Zuge der digitalen Transformation, nicht zuletzt infolge der Pandemie, mit intensiver Aufklärungsarbeit begegnen", so Alexander Gewiese zum Schwerpunkt seiner neuen Position bei Unit4.

  • Cloud-Business weiter fokussieren

    Logicalis hat mit Uwe Scheuber als Head of Microsoft Business Germany und Michael Carstens als Manager Commercial Sales zwei neue Experten im Team. Der internationale Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services stärkt damit das Geschäftsfeld Cloud Business sowie die Vertriebsorganisation und treibt seinen Wachstumskurs weiter voran. "Ich freue mich, dass wir mit Uwe Scheuber und Michael Carstens unsere Wachstumsstrategie untermauern, insbesondere auch im Hinblick auf unsere strategische Partnerschaft mit Microsoft", sagt Christian Werner, CEO der Logicalis Group in Deutschland. Als einer von wenigen weltweiten Azure Expert MSP investiert das Unternehmen momentan umfassend im Cloud-Umfeld, um Firmen hier in ihrer Strategie zu unterstützen. Mit Uwe Scheuber als Head of Microsoft Business Germany gewinnt Logicalis einen erfahrenen Experten im Hybrid-Cloud-Umfeld. Seine neu geschaffene Position beschleunigt den Ausbau des Microsoft-Geschäfts und das Wachstum in allen Technologie-Geschäftsfeldern rund um Microsoft weiter - insbesondere im Hinblick auf Microsoft Azure und Microsoft 365. Gleiches gilt für die Weiterentwicklung zu einem der Top Microsoft Partner.

  • Klares Signal an den ITK-Vertrieb

    Tom Schröder leitet als neuer Head of DACH zukünftig das Wachstum und die strategische Ausrichtung von CloudBlue in Deutschland, Österreich und der Schweiz. CloudBlue, führender Anbieter technologischer Plattformen für Cloud-Ökosysteme und unabhängige Tochtergesellschaft von Ingram Micro, adressiert mit dem Channel- und MSP-Experten Tom Schröder die sich derzeit verändernden Kundenanforderungen im Markt. Zudem setzt das Unternehmen ein klares Signal an den ITK-Vertrieb, indem es Distributoren, Systemhäuser und Managed-Service-Provider (MSPs) bei ihrer Entwicklung hin zum digitalen Vertrieb unterstützt. "Mit der Plattformtechnologie von CloudBlue können sich Unternehmensverantwortliche bereits heute eine komplexe Enterprise-Architektur per Mausklick zusammenstellen", so Tom Schröder, Head of DACH bei CloudBlue. "Der Channel sollte daher auch im B2B-Geschäft den Trend hin zu Abo- und Lizenzmodellen nicht verschlafen, sondern ihn über einen eigenen digitalen Marktplatz für Bestands- und Neukunden aktiv mitgestalten."

  • 15 Jahre Cloud-Erfahrung von Hyland

    Hyland, Anbieterin von Content-Services, schafft eine neue Position zur Unterstützung ihrer Cloud-Wachstums- und -Modernisierungsstrategie. Will Milewski wird erster Senior Vice President, Cloud Infrastructure and Operations und ist für die Wachstumsstrategie der Hyland-Cloud im gesamten Produktportfolio für Content Services und Intelligent Automation verantwortlich. Milewski wird an John Phelan, Chief Product Officer, berichten, um die einheitliche Integration der Cloud-Strategie, eine enge Zusammenarbeit mit dem Hyland-Führungsteam und die Abstimmung mit den wichtigsten Unternehmens- und Produktinitiativen sicherzustellen.

  • Rauwolf wird COO bei all4cloud

    Die Schweizer Cloud-Company all4cloud Schweiz AG begrüßt mit Hans Rauwolf einen neuen COO in ihren Reihen. Der 53-Jährige bereichert mit seinen über 20 Jahren ERP-Erfahrung das Team von all4cloud und soll dabei helfen, das bisherige Wachstum des SAP-Partners fortzuführen. "Hans Rauwolf verfügt über langjährige und profunde SAP-Erfahrung, auch und insbesondere in unserem Kernbereich - den ERP-Systemen", freut sich Wolfgang Kröner, CEO von all4cloud über die zukünftige Zusammenarbeit. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Hans Rauwolf einen ausgezeichneten Experten gewonnen haben, der unsere Wachstumsstrategie aktiv begleitet."

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen