- Anzeige -


Intelligente Lösungen für das Cloud-Zeitalter


Neue Software-definierte Netzwerkfunktionen an: "BT Connect Intelligence IWAN" bietet mehr Flexibilität und Kostenvorteile in hybriden Netzwerken
Das neue Angebot baut auf den bestehenden, intelligenten Netzwerkfunktionen von BT auf und verwendet eine hybride Umgebung und gemanagte Software-Defined Wide Area Network-Technologie (SD-WAN)

(23.02.16) - BT bringt mit "BT Connect Intelligence IWAN" einen neuen Managed Service auf den Markt, mit dem Unternehmen ihren Netzwerk-Verkehr automatisiert routen und optimieren können, ohne in zusätzliche Bandbreite zu investieren. Zudem erhalten sie einen besseren Einblick in die Leistungsfähigkeit ihrer IT-Anwendungen. "BT Connect Intelligence IWAN" integriert die Cisco-Lösung Intelligent WAN (IWAN) in das "BT Connect"-Portfolio für Netzwerk-Services.

Das neue Angebot baut auf den bestehenden, intelligenten Netzwerkfunktionen von BT auf und verwendet eine hybride Umgebung und gemanagte Software-Defined Wide Area Network-Technologie (SD-WAN). Unternehmen können damit die Kosten für ihr Netzwerk weiter reduzieren und gleichzeitig die Leistung ihrer Anwendungen sicherstellen.

Durch die Services, die im Rahmen von Connect Intelligence IWAN erbracht werden, können Kunden zudem von den Vorteilen der "Cloud of Clouds" profitieren: Zu diesen gehören eine Vielzahl virtualisierter Funktionen wie Application Performance-Management oder IT-Sicherheit.

Zu den ersten Anwendern von BT Connect Intelligence IWAN gehören die Geschäfte der Apothekenkette Walgreens Boots Alliance in Großbritannien und rund 20 anderen Ländern, die von der Reichweite und Skalierbarkeit des Service profitieren, mit dem die internationalen Aktivitäten des Unternehmens unterstützt werden.

Die jetzt verfügbare erste Version von Connect Intelligence IWAN bietet BT-Kunden folgende Vorteile:

• >> VPN-Funktionen (Virtual Private Network) für weltweit verteilte Standorte und für unterschiedliche Übertragungstechnologien. Unternehmen können ihre Kosten reduzieren, indem sie entfernte Standorte über hybride Netzwerkoptionen – etwa aus MPLS-basierten VPNs, privaten und öffentlichen Internetleitungen sowie mobilen Anbindungen – sicher verbinden und Informationen mit einer leistungsfähigen Verschlüsselungstechnik übertragen

• >> Anwendungen werden – basierend auf der Echtzeit-Netzwerk-Performance – auf dem jeweils am besten geeigneten Weg innerhalb des hybriden Netzwerks des Kunden geroutet

• >> Eine höhere Applikationsleistung, die zu mehr Produktivität und einer besseren User Experience führt. Dazu gehört auch die Beschleunigung des webbasierten Datenverkehrs – etwa von Online-Katalogen, die Kunden in Einzelhandelsgeschäften gezeigt werden, oder von Schulungsvideos. Zudem können Geschäftsprozesse mit unterdurchschnittlicher Leistung identifiziert werden

• >> Eine verbesserte Übersicht sowie Analysemöglichkeiten ermöglichen Kunden detaillierte Einblicke in die Leistung ihrer Anwendungen und Netzwerke. BT ist durch dieses zentralisierte Reporting außerdem in der Lage, das Netzwerk besser zu überwachen und die Fehlerbehebung zu verbessern.

Zusätzlich bietet BT ihren Kunden einen komplett gemanagten IWAN-Service – einschließlich Design, Einrichtung und Konfiguration. Der Kunde erhält zudem einen monatlichen Report, mit dem ein Anwendungsspezialist erläutert, wie das Netzwerk und einzelne Applikationen in puncto Leistung abschneiden – inklusive Empfehlungen, wie sich die Performance verbessern lässt.

BT sieht in IWAN eines der entscheidenden Elemente für Kunden, die auf die neuen Network Function Virtualisation (NFV)- und SDN-Angebote umsteigen wollen. BT arbeitet zudem an umfassenden Self-Service-Funktionen, mit denen Unternehmen ihr SD-WAN über das BT-Portal "My Account" selber steuern können. (BT: ra)

BT: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Managed Services / Remote Services

  • Einführung Cloud-basierter digitaler Arbeitsplätze

    Mit dem innovativen Serviceangebot "Digital Readiness Toolset for Modern Workplace" unterstützt die msg services ag aus Ismaning, ein Mitglied der international tätigen msg-Gruppe, die Realisierung digitaler Arbeitsplätze mit Microsoft Office 365 und Citrix on Microsoft Azure. Der ganzheitliche Ansatz und das strukturierte Vorgehen von msg services erlauben eine effiziente Umsetzung der Vision vom Cloud-basierten Arbeitsplatz der Zukunft im Rahmen der individuellen digitalen Agenda jedes Unternehmens. Die strategische Beratung und alle Services kommen dabei aus einer Hand.

  • Maßgeschneidert: Advanced Threat Protection

    Controlware, Systemintegrator und Managed Service Provider, erweitert das Portfolio des "Cyber Defense Centers" im Bereich Managed Security Services um maßgeschneiderte Advanced Threat Protection (ATP). Die ATP-Dienste ermöglichen es Unternehmen jeder Größe, ihre Infrastrukturen und Daten vor gezielten mehrstufigen Angriffen zu schützen und im Fall erfolgreicher Attacken schneller zu reagieren.

  • Public & Private Cloud, Managed Hosting-Angebote

    Rackspace bietet ab sofort "Rackspace Colocation" als neuen Service an. Damit können Kunden ihre eigene Hardware in Rackspace-Rechenzentren nutzen. Mit ausfallsicheren Infrastrukturen, Netzwerk- und Vor-Ort-Supportdiensten stellt Rackspace "Transformation as a Service" für Anwendungen, Daten, Sicherheit und Infrastruktur bereit. Durch das neue Angebot Rackspace Colocation können Unternehmen ihre Gesamtkosten senken und gleichzeitig die Skalierbarkeit erhöhen, die Disaster Recovery verbessern, die Anwendungslatenz reduzieren und ihre IT-Abteilung bei der Erfüllung strenger Sicherheits- und Compliance-Anforderungen unterstützen.

  • Fokus auf die MSP-Community

    Unitrends MSP gibt die Integration mit Dattos "Autotask PSA" bekannt. Auf Basis von Autotasks offenen APIs und mithilfe des Autotask Integration-Teams, ermöglicht es Autotask PSA den Nutzern, ihre Unitrends MSP-Anwendungen über ein Dashboard nahtlos zu verwalten. In Zukunft können Anwender Backup-Alerts sofort einsehen und managen, automatisch Backup-bezogene Tickets über ihre Autotask PSA-Konsole erstellen und sämtliche Kunden-Accounts direkt zwischen Autotask PSA und dem neuen Unitrends MSP synchronisieren.

  • Die Multi-Cloud umsetzen

    Rackspace bietet ab sofort "Kubernetes-as-a-Service" an. Der hochverfügbare Managed Service stellt Unternehmen neue Container-Technologien bereit, um die digitale Transformation zu beschleunigen. Der Service umfasst Anwendungen, Daten, Sicherheit und Infrastruktur. Mit diesem Angebot ermöglicht es Rackspace den Unternehmen, Kubernetes über alle führenden Public- und Private-Cloud-Plattformen hinweg als Service zu nutzen. Damit können sie Multi-Cloud-Strategien umsetzen, die Entwicklung von Anwendungen modernisieren, die Verfügbarkeit von Produkten beschleunigen sowie bis zu 50 Prozent Kosten sparen.

  • Zwei neue Managed Services von infoWAN

    infoWAN bringt zwei neue Managed Services auf den Markt: "iW Office 365 Security" und "iW Azure VM". Für Kunden des iW Office 365 Security Abonnements übernimmt infoWAN das Sicherheitsmanagement ihres Tenants. Im Rahmen des Managed Services "iW Azure VM" verantwortet infoWAN den Betrieb von virtuellen Maschinen und Domain-Controllern auf Azure für Unternehmen.

  • Cloud Browsing Protection Plus

    Managed Security Service Provider (MSSP) Network Box führt den Service "Cloud Browsing Protection Plus" ein. Dabei wird der gesamte http- bzw. https-Traffic des Kunden über eine von Network Box in Deutschland gehostete Cloud geleitet. Ziel ist es, Investitionshürden für kleine und mittelständische Unternehmen abzubauen.

  • Qualitätssicherung für digitale Geschäftsprozesse

    SQS, Anbieterin von Services im Bereich Qualitätssicherung für digitale Geschäftsprozesse, hat ihr neues globales Delivery-Modell "iMS 2.0" eingeführt, das Unternehmen einen innovativen Ansatz zur kontinuierlichen Qualitätsüberwachung von Geschäftsprozessen bietet. Vor drei Jahren führte SQS die erste Version seiner Industrialised Managed Services (iMS) ein, um Unternehmen bei der digitalen Transformation ihrer Geschäftsmodelle zu unterstützen.

  • Für Managed Multi-Cloud-Installation

    Rackspace hat gemeinsam mit Pivotal das Angebot ‚Managed Pivotal Cloud Foundry' entwickelt. Damit können Unternehmen auf Basis einer der weltweit leistungsfähigsten Cloud-nativen Plattformen - Pivotal Cloud Foundry - schenll und einfach hochskalierbare Anwendungen entwickeln und implementieren. Rackspace verwaltet Pivotal Cloud Foundry auf jeder Public oder Private Cloud sowie auf kundeneigener Infrastruktur. Dies wird unterstützt durch tiefgehende technische Expertise und Fanatical Support von Rackspace.

  • Kaseya launcht neue Powered Services

    Kaseya, Anbieterin von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen, führt die neuen "Kaseya Powered Services" ein. Kaseya ist damit der erste Anbieter, der mit Powered Services ein maßgeschneidertes umzusetzendes Angebot, das sofort eingesetzt werden kann, damit MSP ihre monatlich wiederkehrenden Umsätze steigern können. Kaseya Powered Services ist das neueste Produkt, das auf der "Times 20"-Philosophie des Anbieters basiert, damit die MSP-Partner maximale Umsätze mit ihren Kaseya-Produkten erzielen.