Sie sind hier: Startseite » Markt » Unternehmen

F5: Strategische Zusammenarbeit mit AWS


Schnellere Innovationen in der Cloud für F5-Kunden durch Amazon Web Services
F5 arbeitet seit Jahren eng mit AWS zusammen, zuletzt bei dem SaaS-Angebot "F5 Cloud Services"


F5 Networks hat ein mehrjähriges, weltweites, strategisches Abkommen zur Zusammenarbeit (Strategic Collaboration Agreement, SCA) mit Amazon Web Services (AWS) geschlossen. Damit können Kunden ihre bestehenden F5-Lösungen auch für neue Cloud-native Anwendungs-Workloads auf AWS nutzen. Die Anwendungsdienste von F5 gewährleisten hohe Performance und Sicherheit für Millionen von Applikationen in Unternehmen weltweit. Die strategische Vereinbarung verbessert die Möglichkeiten für Unternehmen, die gesamte Palette von F5 Software-as-a-Service (SaaS) und Cloud-basierten Anwendungsdiensten für Migration, Erstellung, Sicherung und Betrieb ihrer Applikationen auf AWS zu nutzen.

Durch das Abkommen erhalten Kunden ein einheitliches und skalierbares Betriebsmodell für ihre Anwendungen auf AWS. Gleichzeitig können sie Innovationen entwickeln, die Migration und Betrieb von Applikationen in der Cloud verbessern. Mit Hilfe fortschrittlicher F5-Lösungen lassen sich Anwendungsdienste für AWS-Umgebungen standardisieren, skalieren und optimieren – von Lift-and-Shift über Re-Platforming bis zur vollständigen Entwicklung und Modernisierung von Applikationen.

"F5 arbeitet seit Jahren eng mit AWS zusammen, zuletzt bei unserem SaaS-Angebot 'F5 Cloud Services'", sagt Chad Whalen, Executive Vice President, Worldwide Sales bei F5. "Gemeinsam mit AWS bieten wir eine Reihe von Lösungen, die Unternehmen bei der schnellen und sicheren Bereitstellung von Apps unterstützen. Gleichzeitig gewährleisten sie hohe Performance und das Einhalten von Richtlinien. Dies entspricht unserer Strategie, moderne DevOps-Praktiken zu unterstützen, damit Teams den effizientesten Weg vom Code zum Kunden entwickeln können."

Schnellere Innovationen, höhere Effizienz
Unternehmen nutzen die Cloud, um Innovationszyklen zu beschleunigen und die Effizienz zu steigern. Aber heute müssen sie oft getrennte Rechenzentrums- und Cloud-Umgebungen einsetzen. Dadurch erhöhen sich Betriebskosten, Komplexität und Risiken. Diese Kunden benötigen eine Hybrid-Cloud-Lösung, so dass ihre Anwendungen unabhängig vom Ort mit konsistenter Leistung und Sicherheit funktionieren. F5 und AWS erfüllen diese Anforderung, da Unternehmen F5-Anwendungsdienste in allen Umgebungen verwenden können. Zusätzlich vereinfachen F5-Lösungen für DevOps-Teams und Anwendungsentwickler die Bereitstellung, Konfiguration und Verwaltung von Diensten über APIs oder das Webportal, ohne dass detaillierte Netzwerk- oder Sicherheitskenntnisse erforderlich sind.

"Die Möglichkeit, Anwendungen auf AWS über F5-Dienste bereitzustellen und auszuführen, ist eine wichtige Voraussetzung für viele Kunden, die F5 standardisiert für die Bereitstellung und Sicherheit von Applikationen nutzen", sagt Mike Clayville, Vice President, Worldwide Commercial Sales and Business Development bei Amazon Web Services, Inc. "Diese strategische Kooperationsvereinbarung hebt unsere Partnerschaft mit F5 auf ein höheres Niveau. Sie wird ein großer Gewinn für Kunden sein, die neue Cloud-basierte Anwendungen auf AWS entwickeln und immer mehr geschäftskritische Workloads wie SAP und Windows auf AWS migrieren."

Anwendungsdienste der nächten Generation
Im Rahmen der Zusammenarbeit entwickeln F5 und AWS eine Upgrade-Möglichkeit, damit Kunden problemlos die Anwendungsdienste der nächsten Generation von F5 nutzen können. Dazu gehören:

>> F5 Cloud Services: Cloud-native, SaaS-basierte Application Performance und Sicherheitsdienste.
>> BIG-IP Virtual Edition: Softwarebasierte, voll funktionsfähige Layer 4-7 Application Delivery und Security Services.
>> NGINX: Schlanke, hochskalierbare und leistungsfähige API-Verwaltung und Full-Service-Proxy-Software auf Basis des weltweit führenden Open-Source-Webservers.
>> Silverline: Cloud-basierte Managed Services-Plattform für den Schutz vor Anwendungsbedrohungen.
>>Aspen Mesh: Ein unternehmensweit einsetzbares, vollständig unterstütztes Servicenetz auf Istio-Basis.

"StockCharts.com profitiert enorm von der engen Zusammenarbeit zwischen F5 und AWS", sagt Chip Anderson, Gründer und Präsident von StockCharts.com. "Durch die Nutzung der Cloud-Lösungen von F5 auf AWS ermöglicht es unsere neue Cloud-Strategie, den Kunden eine schnellere, zuverlässigere, sicherere und skalierbare Reihe von Webanwendungen anzubieten. Wir liefern jetzt mehr Einblicke und Daten, schneller als je zuvor."
(F5 Networks: ra)

eingetragen: 04.11.19
Newsletterlauf: 04.12.19

F5 Networks: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Unternehmen

  • Absicherung von KI-Cloud-Umgebungen

    Check Point Software Technologies kündigt im Rahmen der im März 2024 abgeschlossenen Partnerschaft mit Nvidia eine Zusammenarbeit in weiteren Schlüsselbereichen an, die über die reine Absicherung von KI-Cloud-Umgebungen hinausgeht. Die mehrjährige Kooperation zwischen Check Point und Nvidia umfasst drei Bereiche.

  • Sicherheit in Multi-Cloud-Umgebungen

    CrowdStrike kündigte eine erweiterte strategische Partnerschaft mit Google Cloud an, um die Incident Response (IR)- und Managed Detection and Response (MDR)-Dienste von Mandiant mit Hilfe der "CrowdStrike Falcon"-Plattform und der "Google Cloud Security Operations"-Plattform zu unterstützen. Die Partnerschaft konzentriert sich auf die Lösungen von CrowdStrike für Endpoint Detection and Response (EDR), Identity Threat Detection and Response (ITDR) und Exposure Management.

  • Daten sind Basis für alle Formen der KI

    Über zwei Billionen US-Dollar beträgt die Marktkapitalisierung von Nvidia aktuell - so viel wie alle Unternehmen des DAX 40 zusammen. Diese Summe zeigt, welche immense Bedeutung der künstlichen Intelligenz zugeschrieben wird, für die Nvidia mit seinen Prozessoren die Hardware liefert. Ebenso wichtig für KI-Anwendungen sind jedoch die Daten. Hier haben viele Unternehmen noch mit großen Herausforderungen zu kämpfen. Wie sie diese bewältigen können, war Thema der Fivetran Modern Data Stack Event Series, die kürzlich in München stattfand. Personio und sennder berichteten aus der Praxis.

  • Visibilität in Cloud-Umgebungen

    Illumio, Anbieterin für Zero-Trust-Segmentierung, verkündet ihre Partnerschaft mit Cloud-Sicherheitsanbieterin Wiz und tritt der "Wiz Integrations" (WIN)-Plattform bei. Illumio erweitert WIN, indem es die Leistungsfähigkeit seiner Zero-Trust-Segmentierungs (ZTS)-Plattform in das Partner-Ökosystem einbringt, sodass Kunden Wiz nahtlos in ihre bestehenden Illumio-Workflows integrieren können.

  • Cloud-basierte Transformation beschleunigen

    Infosys und ServiceNow, die KI-Plattform für Unternehmenstransformation, erweitern ihre strategische Partnerschaft auf der jährlichen Kunden- und Partnerveranstaltung Knowledge 2024 von ServiceNow. Gemeinsam wollen beide Unternehmen Kundenerfahrungen mit generativen KI-gestützten Branchenlösungen transformieren.

  • Cloud-Architektur: Objektspeicher im Mittelpunkt

    Nasuni, Anbieterin von Hybrid-Cloud-Speicherlösungen, gibt bekannt, dass die "Nasuni File Data Platform" in zwei wichtigen Berichten des Analystenhauses DCIG als eine der leistungsstärksten Lösungen bezeichnet wurde. Konkret hat das Unternehmen hat im DCIG-Bericht 2024-25 Enterprise Hybrid Cloud SDS NAS Solutions und im DCIG-Bericht 2024-25 Enterprise Multi-site File Collaboration Solutions Top-Bewertungen erhalten.

  • Erweiterter Trust-as-a-Service-Marktplatz

    Utimaco erweitert ihren Trust-as-a-Service-Marktplatz mit neuen Funktionen und Bereitstellungsoptionen. Der neue Marktplatz ermöglicht Unternehmen die nahtlose Auswahl zwischen On-Premises- und Cloud-basierten Optionen über einen zentralen Zugriffspunkt.

  • Generative KI gestaltet digitale Erfahrungen neu

    Gemeinsam mit Google Cloud und Shopify treibt Cognizant die digitale Transformation des internationalen Einzelhandels voran. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft wird die führende Einzelhandelsplattform von Shopify mit der Core-Cloud-Infrastruktur von Google Cloud vereint.

  • Marketplace nach Vorbild aus der Consumer-Welt

    Pax8 ist ein Cloud Marketplace, der Managed Service Provider (MSPs) und Systemhäuser mit Herstellern von Anbietern im SaaS-Modell zusammenbringt. Pax8 arbeitet weltweit mit mehr als 30.000 Wiederverkäufern zusammen, darunter Managed Service Provider (MSPs), Systemhäuser und Managed Security Service Provider (MSSPs).

  • Itenos wird Google Cloud Connectivity Partner

    Seit 19. Oktober 2023 stellt Itenos eine direkte Querverbindung zur Google Cloud Plattform bereit. Itenos ist damit einer der Connectivity Partner von Google. Da der erfahrene ICT-Anbieter nicht nur Cloud-Lösungen, sondern auch Rechenzentrumskapazitäten anbietet, ergeben sich mit der neuen Partnerschaft für alle Kunden interessante Möglichkeiten.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen