Sie sind hier: Startseite » SaaS » Security-Lösungen

Cloud-Computing und sichere Web-Applikationen


Web Application Firewall als Security as a Service (SaaS)-Angebot
"hyperguard SaaS" sichert Web-Applikationen beim Cloud Computing


(22.04.09) - art of defence stellte auf der RSA Conference in San Francisco ihr neuestes Produkt vor: "hyperguard SaaS" (Security as a Service / Software as a Service) sichert Web-Applikationen beim Cloud Computing. Zwei Einsatzszenarien sind denkbar: Cloud-Computing-Anbieter schützen ihre Dienste mit hyperguard SaaS vor Angriffen aus dem Internet und bieten so ihren Kunden sicherere Services an. Außerdem können Unternehmen den Schutz ihrer eigenen Web-Anwendungen durch hyperguard SaaS als Cloud-Service beziehen; damit entfällt eine Installation vor Ort. Die RSA Conference gilt international als führende Leistungsschau im Bereich IT-Sicherheit. art of defence stellt hyperguard dort in verschiedenen Einsatzvarianten vor.

hyperguard SaaS basiert auf der dWAF("distributed Web Application Firewall")-Technologie, die art of defence zum Patent angemeldet hat, und eignet sich somit bestens für heterogene Cloud-Computing-Plattformen und Cloud Computing-Infrastrukturen. Mit dem Einsatz von hyperguard erfüllen Unternehmen zudem die Compliance-Vorgaben des aktuellen Sicherheitsstandards der Kreditkartenindustrie (PCI DSS v.1.2) für die Absicherung öffentlicher Web-Anwendungen.

Mit hyperguard lässt sich das Schutzniveau auf Web-Applikationsebene iterativ Schritt für Schritt erhöhen – ohne die Gefahr, legitimen Verkehr fälschlicherweise zu blockieren, und ohne bereits bestehende Sicherheitsmechanismen aufweichen zu müssen: Denn im "Detection Mode" können jeweils neue Regelwerke getestet werden, während die bewährten Regelwerke gleichzeitig im "Protection Mode" Angriffe abwehren.

Lesen Sie zum Thema "IT-Sicherheit" auch: IT SecCity.de (www.itseccity.de)

Zusätzlich vereinfacht der hyperguard-Lernmodus die Regelwerkserstellung: Der WAF-Administrator bekommt dabei Regelvorschläge, die auf dem tatsächlich beobachteten HTTP-Verkehr basieren; aktiv werden sie erst nach einer entsprechenden Bestätigung durch den WAF-Administrator, der sie in der Regel bereits im Detection Mode getestet hat.

Der Funktionsumfang des hyperguard SaaS-Dienstes ist identisch mit einer lokalen hyperguard-Installation: Ausgehend von den Best Practices der internationalen Expertengruppe OWASP (Open Web Application Security Project) beherrscht hyperguard weitere wichtige proaktive Sicherheitsfunktionen, die das Schutzniveau von Web-Anwendungen insgesamt erhöhen: beispielsweise URL-Encryption, sicheres Session-Management auf der Basis des Secure CookieJars oder Form Field Virtualization zur Minimierung der externen Angriffsfläche.

art of defence vertreibt hyperguard SaaS unter einem flexiblen SaaS-Lizenzmodell; dies macht Cloud-Anbietern die Abrechnung nach dem Cloud-typischen, nutzungsabhängigen Pay-per-Use-Modell möglich. hyperguard ist zudem lieferbar als Virtual Appliance, als Hardware-Appliance oder als Software-Plug-in für alle gängigen Komponenten von Web-Infrastrukturen, zum Beispiel Web- oder Applikationsserver, Load Balancer, Reverse Proxy oder Netzwerk-Firewalls. (art of defence: ra)

art of defence: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Security-Lösungen

  • Sicheres Credential-Management

    One Identity, Anbieterin im Bereich der einheitlichen Identitätssicherheit, gab die allgemeine Verfügbarkeit von One Identity Cloud PAM Essentials bekannt. Diese innovative, auf Software-as-a-Service (SaaS)-basierende Lösung wird das Privileged Access Management (PAM) im Unternehmen vereinfachen, wobei ein spezieller Fokus auf Cloud-Anwendungen und Cloud-Infrastrukturen liegt.

  • PKIaaS ein Cloud-nativer Service

    Entrust, Anbieterin für Identitäts-, Zahlungs- und Datensicherheit, hat die allgemeine Verfügbarkeit seiner "Post-Quantum ready" PKI-as-a-Service (PKIaaS PQ)-Plattform angekündigt. Damit kann das Cloud-basierte PKI-as-a-Service-Angebot des Unternehmens nun sowohl zusammengesetzte als auch reine quantensichere Zertifizierungsstellen-Hierarchien bereitstellen.

  • Granulare Sicherheitskontrollen

    Cloudbrink hat ihre Zero-Trust-Access-Lösung um eine Firewall-as-a-Service (FWaaS) erweitert. Damit ist Cloudbrink eine Anbieterin, die granulare Sicherheitskontrollen bis hin zum User-Edge für den umfassenden Schutz von Endgeräten anbietet.

  • Ganzheitliche Datensicherheit

    Varonis Systems erweitert die IaaS-Abdeckung ihrer Datensicherheitsplattform um Cloud-Datenbanken und Objektspeicher in AWS und Azure. Dies ermöglicht eine tiefere Transparenz der Risiken, fortschrittliche Erkennung von Bedrohungen und automatisierte Abhilfemaßnahmen für Multi-Cloud-Umgebungen.

  • Neue SaaS-Plattform für Cybersicherheit

    Wallix, europäische Cybersecurity-Anbieterin und Expertin für Identitäts- und Zugangsmanagement, verkündet die Einführung ihrer Software-as-a-Service (SaaS)-Plattform, "Wallix One". Die Plattform umfasst die wesentlichen Lösungen, die Unternehmen zum Schutz ihrer digitalen Aktivitäten benötigen.

  • Verschlüsselung für jeden Dateityp

    Utimaco, Anbieterin von IT-Sicherheitslösungen, stellt mit "u.trust LAN Crypt Cloud" eine neue, einfach zu bedienende As-a-Service-Lösung zum Schutz sensibler und geschäftskritischer Daten vor unberechtigtem Zugriff vor.

  • Beschleunigung der SOC-Produktivität

    IBM kündigte eine bedeutende Weiterentwicklung der "QRadar SIEM"-Technologie an, die auf einer neuen Cloud-nativen Architektur basiert und speziell für die Skalierbarkeit, Geschwindigkeit und Flexibilität von Hybrid-Cloud-Umgebungen konzipiert wurde.

  • Cloud-basierte OT-Sicherheit eine Notwendigkeit

    Claroty, Spezialistin für die Sicherheit von cyber-physischen Systemen (CPS), erweitert ihre Zusammenarbeit mit Rockwell Automation, Unternehmen für industrielle Automatisierung und digitale Transformation: Die Software-as-a-Service (SaaS)-basierte industrielle Cybersecurity-Plattform "Claroty xDome" wird in das globale Serviceportfolio von Rockwell Automation aufgenommen.

  • "Control Planes" für Maschinenidentitäten

    Venafi gab eine Reihe von bahnbrechenden Innovationen im Rahmen ihres "Control Planes" für Maschinenidentitäten bekannt. Diese Innovationen erweitern Venafis Software-as-a-Service (SaaS)-Plattform für Maschinenidentitätsmanagement.

  • Detaillierte Quantifizierung des CPS-Risikos

    Claroty, Spezialistin für die Sicherheit von cyber-physischen Systemen (CPS), stellt neue Erweiterungen für das Schwachstellen- und Risikomanagement (VRM) ihrer Software-as-a-Service (SaaS)-Plattformen "xDome" und "Medigate" vor.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen