Sie sind hier: Startseite » Markt » Invests

Modernisierung der IT-Infrastruktur


Unisys gewinnt Outsourcing-Vertrag beim Bayerischen Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Vereinbarung verlängert bisherige sechsjährige Zusammenarbeit von Unisys und dem Ministerium


(24.02.09) - Unisys Deutschland hat eine europaweite Ausschreibung des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (StMJV) über die kontinuierliche Modernisierung und den laufenden Betrieb seiner gesamten IT-Infrastruktur gewonnen. Die neue Vereinbarung gilt für drei Jahre und sieht optional zwei Verlängerungen um jeweils ein Jahr vor.

Im Rahmen des neuen Vertrags wird Unisys die vorhandenen PCs und Drucker durch leistungsfähigere Geräte nach dem aktuellen Stand der Technik ablösen und Maßnahmen zur Verbesserung der Leistung von Servern und Netzwerk durchführen. Die Modernisierung der IT-Infrastruktur wird neue Virtualisierungstechnologien zur besseren Verwaltung von Speicherkapazitäten sowie zur Prozessbeschleunigung und Effizienzsteigerung beinhalten.

Die Modernisierungen entsprechen wichtigen Standards inklusive der IT Infrastructure Library (ITIL)- sowie ISO-Anforderungen und kommen sowohl dem Ministerium als auch den Bürgern zu Gute. Sie sollen das Ministerium dabei unterstützen, Risiken zu minimieren, die Verfügbarkeit und Effizienz der IT-Infrastruktur zu verbessern und Kosten sowie Energieverbrauch zu senken.

Der neue Vertrag verlängert die Zusammenarbeit zwischen Unisys und dem Ministerium, die 2002 begann. Seither hat Unisys für das Ministerium eine IT-Infrastruktur mit umfassendem Service an mehr als 200 Standorten aufgebaut, mehr als 14.400 Arbeitsplätze modernisiert und 78 dezentrale Server-Zentren eingerichtet.

"Die Anforderungen an die Justiz wachsen täglich – Beispiele dafür sind die elektronische Kommunikation im Rechtsverkehr oder die Verbesserung unserer Leistungen für die Bürger", erklärt Ministerialrat Walther Bredl, Leiter des IuK-Referats im Bayerischen StMJV. " Das macht kontinuierliche Verbesserungen unserer IT-Infrastruktur notwendig. Unisys überzeugte im europaweit laufenden Ausschreibungsverfahren mit innovativen Optimierungsvorschlägen, die am besten auf unsere Bedürfnisse zugeschnittenen sind, sowie dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis."

Unisys wird auch weiterhin Services wie E-Mail Management verantworten und den zuverlässigen Netzwerkbetrieb in jedem Büro des Ministeriums sowie bei den Gerichten und Staatsanwaltschaften ermöglichen.

Unisys stellt zudem die kontinuierliche Betreuung und Softwareaktualisierung aller PCs und der mehr als 10.000 Drucker der bayerischen Justiz sicher. Dafür verfügt der IT-Dienstleister in München über ein Service- und Betriebszentrum mit dedizierten Mitarbeitern für das StMJV.

"Die erneute Beauftragung durch das Bayerische Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz ist für uns ein bedeutender Meilenstein im Geschäftsfeld IT-Outsourcing und ein enormer Vertrauensbeweis eines wichtigen bestehenden Kunden", erläutert Karl Anzböck, Vice President und General Manager Europe Central bei Unisys. (Unisys: ra)

Unisys: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Invests

  • End-to-End-Hybrid-Multicloud-Technologie

    Für Künstler und Songwriter, die beim Musikunternehmen BMG unter Vertrag stehen, hat Rackspace Technology gemeinsam mit Google Cloud AI bahnbrechende Serviceverbesserungen entwickelt. Durch den Einsatz der fortschrittlichen KI- und Big-Data-Funktionen von Google Cloud kann BMG die Musik-Nutzung um bis zu 50 Prozent schneller erfassen und bearbeiten.

  • Continental: Vernetzte Reifen für sichere Straße

    Für die Reifenherstellerin Continental sind Datenanalysen der Schlüssel für mehr Sicherheit und weniger Pannen im Straßenverkehr. Um Flottenbetreibern mit der Lösung "ContiConnect" eine kontinuierliche Überwachung des Reifenzustands ihrer Fahrzeuge zu ermöglichen, nutzt das Unternehmen die Datenplattform von Cloudera. So können Continental-Kunden die Sicherheit der Fahrer verbessern und sicherstellen, dass die Fahrzeuge für den Einsatz optimiert sind.

  • Datenmanagement-Programm modernisieren

    Informatica hat bekannt gegeben, dass die La Caixa Foundation die KI-gestützte Intelligent Data Management Cloud-Plattform von Informatica als eine der Kernkomponenten ihrer digitalen Cloud-Transformation ausgewählt hat.

  • Clarity AI geht all-in auf AWS

    AWS hat bekanntgegeben, dass Clarity AI all-in auf AWS geht. Clarity AI ist ein führendes Technologieunternehmen, das ökologische und sozialpolitische Erkenntnisse liefert, um sicherzustellen, dass Organisationen sowie Verbraucher nachhaltig investieren und einkaufen.

  • 2.000 Bildunterschriften pro Stunde

    AWS hat bekanntgegeben, dass LG AI Research (LG AI), das Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (KI) des südkoreanischen Großkonzerns LG Group, seine KI-Lösung für Bild-zu-Text-Beschriftungen auf AWS eingeführt hat.

  • Cloud-Technologien von AWS nutzen

    AWS und die Trip.com Group, eine internationaler One-Stop-Reisedienstleisterin, haben bekanntgegeben, dass die Trip.com Group AWS als strategischen Cloud-Anbieter ausgewählt hat, um das Reiseerlebnis für hunderte Millionen von Reisenden zu verbessern.

  • Keine Ausfallzeiten während der Cloud-Migration

    Cathay, eine Premium-Reise-Marke, zu der auch die Hongkonger Fluggesellschaft Cathay Pacific gehört, hat AWS als strategischen Cloud-Anbieter ausgewählt. Das Unternehmen wird mit AWS gemeinsam den Cathay Machine Learning Innovation Hub einrichten.

  • Geschäftskritische Anwendungen auf AWS

    AWS und die Axiata Group Berhad (Axiata) haben bekanntgegeben, dass der führende asiatische Telekommunikations- und Digitalkonzern mit Hauptsitz in Malaysia AWS als primären Cloud-Anbieter ausgewählt hat.

  • Accor arbeitet mit AWS zusammen

    Das Hotel- und Gastgewerbeunternehmen Accor S.A., hat gemeinsam mit AWS eine Lösung für generative Künstliche Intelligenz (KI) eingeführt. Der neue Travel Assistant von Accor verfügt über eine intuitive, dialogorientierte Benutzeroberfläche, die es Gästen ermöglicht, die besten Erlebnisse für ihren bevorzugten Reisestil zu finden.

  • Mehrjährige Cloud-Migration

    AWS arbeitet mit Accenture zusammen, um Merck Sharp & Dohme (MSD) bei der Verlagerung eines erheblichen Teils ihrer IT-Infrastruktur auf AWS im Rahmen einer mehrjährigen Cloud-Migration zu unterstützen. MSD hat AWS als bevorzugten Cloud-Dienstleister und Accenture als professionellen Dienstleistungspartner ausgewählt, um Kernanwendungen wie SAP, maschinelles Lernen (ML) und Data Warehousing auf AWS zu migrieren.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen