- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » Markt

SaaS-On demand-Markt


Im Überblick

  • Was bremst die Digitalisierung in Unternehmen

    Riverbed und Crisp Research veröffentlichten eine Studie zum aktuellen Stand der Digitalen Transformation in deutschen Unternehmen. Diese untersucht, wie weit die Digitalisierung in deutschen Firmen fortgeschritten ist, was die Ziele digitaler Initiativen sind, welche Hindernisse es gibt und wie Unternehmen diese überwinden. Deutsche Firmen müssten am Ball bleiben, um von den neuen Geschäftsmöglichkeiten im internationalen Wettbewerb zu profitieren. Aber nur die Hälfte der Befragten (53 Prozent) hat bisher eine Digital-Strategie definiert. Weitere 24 Prozent erledigen dies erst in den kommenden zwölf Monaten. Die Ergebnisse sind erstaunlich, denn zugleich sind 92 Prozent der Befragten davon überzeugt, dass eine Digital-Strategie grundsätzlich nötig wäre.


Im Überblick

  • Studie: CIOs im Spannungsfeld dezentraler IT

    In einer aktuellen Studie von IDG Connect und Snow Software gaben 67 Prozent der befragten IT-Führungskräfte an, dass mindestens die Hälfte ihrer Ausgaben inzwischen durch einzelne Business Units bestimmt werden. Zwar glaubt die Mehrheit der Befragten, dass dies für ihr Unternehmen von Vorteil ist, aber in Kombination mit einer gestiegenen Cloud Computing-Nutzung stellt es eine neue Herausforderung dar. 56 Prozent der IT-Führungskräfte sehen sich mit versteckten Cloud-Kosten konfrontiert und fast 90 Prozent sorgen sich um bevorstehende Lieferanten-Audits in Cloud-Umgebungen. Mehr als die Hälfte brachte die Notwendigkeit einer besseren IT-Kostentransparenz zum Ausdruck. Die Studie wurde in Auftrag gegeben, um zu verstehen, wie sich der Anstieg von Infrastructure-as-a-Service (IaaS) und IT-Ausgaben, die jede Abteilung selbständig verantwortet, auf Unternehmen auswirkt.


- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Inhalte


07.01.20 - Kontron auf der SPS Messe: Smart Factory Solutions - from Sensor to Edge to Cloud

07.01.20 - Mittelstand erhält Datenanalysen künftig gemeinsam von Teradata und Deutscher Telekom

08.01.20 - PieSyncs Technologie synchronisiert Daten über Hunderte verschiedene Anwendungen hinweg

09.01.20 - GlobalSign & Venafi Cloud beschleunigen DevOps durch vereinfachte PKI

09.01.20 - Partnerschaft von VMware und Microsoft bietet Kunden verbesserte Client-, Cloud- und Dateninitiativen

09.01.20 - Sophos Threat Report 2020: Kleine Fehler, großer Schaden: Fehlkonfigurationen machen Cloud-Umgebungen zu beliebtem Angriffsziel

10.01.20 - Fujitsu Forum 2019 in München: Nutanix präsentierte Lösungen für SAP-Kunden und den Öffentlichen Sektor

10.01.20 - Datenintegration ist entscheidend für die Data-Warehouse-Modernisierung

13.01.20 - Datenpannen und DDoS-Angriffe gehören im Cloud-Umfeld zum Alltag

13.01.20 - PlusServer: Top-Bewertung in der Kategorie "Managed Public Cloud Services for Midmarket"

13.01.20 - Informationsaustausch zwischen beiden Diensten: Teammitglieder können Datensätze aus Salesforce direkt an Slack senden

14.01.20 - Andreas Krautscheid: Beim Outsourcing schneller und einfacher werden

14.01.20 - Codalis SA stärkt Präsenz von Bechtle in der Westschweiz: Ausbau der Aktivitäten rund um Cloud- und Mobility-Lösungen sowie Managed Services

14.01.20 - Qualys und Microsoft erleichtern den Kunden die Absicherung von Azure

15.01.20 - Report: Cloud-Nutzung fast dreimal höher als die Zugriffssicherung

15.01.20 - Aqua Security steigt mit der Übernahme von CloudSploit in den Cloud-Security-Posture-Management (CSPM)-Markt ein

16.01.20 - VMware stellt Telco Cloud Orchestrator "Project Maestro" vor und unterstützt CSPs bei Beschleunigung der operativen Agilität in der Multi-Cloud

16.01.20 - Studie: Unfähigkeit, echte Erkenntnisse aus Datenanalysen zu gewinnen, beeinträchtigt die finanzielle Leistung von Unternehmen

16.01.20 - Acht von zehn Unternehmen erwarten von Mitarbeitern allgemeine Digitalkompetenz

17.01.20 - Schneider Electric und NetApp kooperieren bei der Entwicklung fortschrittlicher Hybrid-Cloud-Infrastruktur

20.01.20 - VMworld Europe 2019 im Überblick: "VMware Cloud on AWS" hilft Kunden in der EMEA-Region, Applikationen zu migrieren und modernisieren

20.01.20 - "Kann die AS/400 aus dem Keller auch in die Cloud migrieren?

20.01.20 - Darum scheitern IT-Projekte in der Öffentlichen Verwaltung

21.01.20 - Studie: Finanzinstitute erkennen Potential von Datenanalyse für Kundenbindung

21.01.20 - Open Systems ab sofort Partner im Microsoft Azure Virtual WAN-Programm

22.01.20 - SaaS: Kann SD-WAN die Sicherheit von Cloud-Anwendungen

22.01.20 - Gartner-Prognose: Weltweiter Umsatz mit Public Cloud wird im Jahr 2020 um 17 Prozent wachsen

22.01.20 - Die sechs Top-Cloud-Anwendungstrends der kommenden Monate

23.01.20 - Mit Big Data, Automatisierung und IoT auf dem Weg zu virtuellen Gesellschaften

23.01.20 - Wenn MSPs zum Instrument der Cyberkriminellen werden: Angreifer nutzen Managed Services für Ransomware-Attacken auf deren Kunden

24.01.20 - Tranquility Base: Eine neue Open-Source-Initiative, die ein Multi-Cloud-Datacenter in Code bereitstellt

27.01.20 - Versicherer GVV entscheidet sich für "Keylane Axon"

27.01.20 - NetApp und Google Cloud bauen strategische Partnerschaft zur Förderung von Innovationen in der Cloud aus

27.01.20 - Es sind die Geschäftsziele, die die Anwendungen bestimmen, nicht das Netzwerk

28.01.20 - Ergänzende Kompetenzen und beidseitige ServiceNow-Expertise

28.01.20 - Ovum positioniert Tibco als Marktführer bei Cloud Computing-Plattformen für hybride Integration

28.01.20 - "Microsoft Ignite 2019": Intelligente Tools für effiziente Zusammenarbeit und mehr Sicherheit

30.01.20 - TCS gründet Microsoft Business Unit: Neuer Geschäftsbereich für Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Cloud auf Basis von Microsoft-Technologien

30.01.20 - Enterprise Cloud Index: 73 Prozent der Unternehmen holen Apps zurück ins Rechenzentrum

30.01.20 - Technologie-Trends 2020: Cloud-Datenmanagement verbessert Datenmobilität und -portabilität

31.01.20 - Ausblick, was es mit dem Trend der "Cloud Data Repatriation" auf sich hat

31.01.20 - Infineon und Klika Tech kooperieren bei der Entwicklung von IoT- und Cloud-Lösungen für Smart Buildings

03.02.20 - "Cloud Performance Report": Gravierende Leistungsunterschiede zwischen AWS, Google Cloud Platform, Azure, Alibaba und IBM Cloud auf

03.02.20 - Gartner: Unternehmen müssen Outsourcing-Vereinbarungen überprüfen, um geopolitische Risiken zu minimieren

04.02.20 - Studie untersucht Wirtschaftspotenziale von Künstlicher Intelligenz: 13 Prozent höheres BIP bis 2025 möglich

04.02.20 - Cloud Security Spending in the US Expected to Reach $1.93 Billion by 2021

04.02.20 - Claranet unterstützt Unternehmen bei Entwicklung, Aufbau, Betrieb und Weiterentwicklung ihrer Public-Cloud-Umgebungen mit umfassenden Managed Services

05.02.20 - Itenos optimiert Konnektivitäts- und Mehrwertdienste durch Kooperation mit Colt

06.02.20 - "Unisys Cloud Success Barometer": Wer die Cloud wirklich ernst nimmt, erzielt bessere Geschäftsergebnisse

06.02.20 - ExtraHop Extends Cloud-Native Network Detection and Response with Google Cloud Platform Integration

07.02.20 - Videoüberwachung und Zugangskontrolle mit KI und Cloud: Hosted-Security-Anbieterin Morphean baut Geschäft in Deutschland aus

07.02.20 - Mit weltweit 160 Points of Presence (PoP) stellt Forcepoint die umfassendste Cloud-Security-Infrastruktur der Branche bereit

10.02.20 - Veeam schützt für Serviceplan Microsoft Office 365-Daten – internationale Marketinggruppe spart Storage-Kosten

10.02.20 - Zertifizierungsprozess für Fiskal Cloud läuft planmäßig

10.02.20 - Edge Cloud-Spezialist stellt auf der Fachmesse Gemeinschaftsprojekt mit Siemens MindSphere, Rittal und BÄR Automation zum FTS-Onboarding vor

11.02.20 - "Guardicore Centra" über Microsoft Azure Marketplace verfügbar

11.02.20 - SAP und Accenture entwickeln gemeinsam neue Cloud Computing-Lösung für Versorgungsunternehmen

12.02.20 - Google Cloud und VMware kündigten einen Ausbau ihrer Partnerschaft an, dank der VMware Cloud Foundation Workloads auf GCP über CloudSimple laufen können

12.02.20 - Multi-Cloud ist bereits 2019 Realität, doch dauerte es, bis die Managementpraktiken für den Betrieb mehrerer Workloads über Services, Regionen und Cloud-Anbieter hinweg ausgereift waren

13.02.20 - Umfrage: Unternehmen unterschätzen die Gefahren der Schatten-IT

13.02.20 - Multi-Cloud-Anbieter und Managed-Services-Spezialist mit einem umfassenden Angebot für den Mittelstand

13.02.20 - Drei Cloud-Trends 2020 in der Energieversorgung: Die Cloud als Rettung im Kampf der Energiefresser

14.02.20 - Neueste Technologien für die Bereitstellung von Enterprise Clouds

14.02.20 - Mehr als 50 Prozent der Unternehmen betrachten Cloud-Anwendungen als Grundlage für die digitale Transformation

17.02.20 - Studie: IT-Dienstleister erwarten 2020 ein Umsatzwachstum von 10,8 Prozent

17.02.20 - Die Hybrid-Cloud wird die neue Multi-Cloud

17.02.20 - OVHcloud: Falk Weinreich wird neuer General Manager Central Europe

18.02.20 - Report: Enorme Unklarheit bei Cloud Security

18.02.20 - Mit Cloud, SaaS und IoT verlangen Kunden mehr Transparenz über ihre Softwarenutzung

18.02.20 - Markus Göbel ist Senior Communications Manager für die Azure-Cloud

19.02.20 - Ob Storage oder Computing, der Trend hin zur Cloud ist längst in Deutschland angekommen

19.02.20 - Cloud-Lösungen stellen heute eine zentrale Säule für erfolgreiche Digitalisierungsstrategien

19.02.20 - Schlamm in die Cloud: Darauf sollten Unternehmen bei Legacy-Migrationen achten

20.02.20 - Quo vadis, Finanzwesen 2020? Vier Cloud-ERP-Trends, die CFO in den kommenden Monaten im Auge behalten sollten

20.02.20 - SentinelOne ist jetzt auch über den AWS Marketplace verfügbar

21.02.20 - Die Public Cloud erobert auch in Deutschland die Kernsysteme des Business

21.02.20 - IT mit Sicherheit: Controlware ist zertifizierter Partner von Amazon Web Services

21.02.20 - Trend Micro als Marktführer für Hybrid Cloud Security ausgezeichnet

24.02.20 - Gehört iPaaS der Vergangenheit an? Die Data Unification Platform als Nachfolger von iPaaS

24.02.20 - Studie: Erst 12 Prozent der deutschen Finanz-Entscheider glauben, dass Künstliche Intelligenz die Fehlerquote im Forderungsmanagement revolutionär minimieren wird

25.02.20 - Eperi und Netskope: Allianz zwischen zwei Anbietern von Cloud-Sicherheitslösungen

25.02.20 - Die Integration von Workspace Management und Endpoint Security wird 2020 eine der wichtigsten Aufgaben für CIOs und CISOs

26.02.20 - Sicheres Management: Vom Outsourcing zur Automatisierung

26.02.20 - Studie: Unternehmen weltweit kämpfen mit Optimierung, Verwaltung und Schutz von Multi-Cloud-Rechnerinfrastrukturen

27.02.20 - CGI schließt Akquisition von Scisys, Anbieterin von IT-Dienstleistungen in Großbritannien und Deutschland, ab

27.02.20 - Schon kleine Fehltritte in der Cloud bergen hohes Risiko

28.02.20 - ForgeRock ab sofort im "Google Cloud Platform Partner Advantage Program"

28.02.20 - SOC-as-a-Service für Exclusive-Fachhandelspartner

28.02.20 - Das IT-Service-Management und der IT-Betrieb werden im Jahr 2020 weiter zusammenwachsen

02.03.20 - Studie 2019: IT-Dienstleister erwarten 2020 ein Umsatzwachstum von 10,8 Prozent

03.03.20 - Talend unterstützt Landesverwaltung Salzburg bei Open Data-Initiativen, der DSGVO-Umsetzung sowie mit Cloud-Lösungen

03.03.20 - "ThoughtWorks Technology Radar": Mehr Transparenz bei Machine Learning ist dringend notwendig

03.03.20 - Ionos ab sofort "VMware Cloud Verified Partner"

04.03.20 - AWS und Verizon arbeiten zusammen und bieten 5G Edge Computing

04.03.20 - Textilsystemdienstleister Katag jetzt im Datev-Ökosystem

04.03.20 - Delphix stellt "Delphix 6.0" und den ersten DataOps-Marktplatz vor

05.03.30 - Veritas und AWS bauen ihre Partnerschaft kontinuierlich aus

05.03.30 - Studie zeigt: Unternehmen setzen für die Kommunikation am digitalen Arbeitsplatz auf die Cloud

06.03.20 - Check Point übernimmt Protego für Serverless Protection in der Cloud

06.03.20 - Controlware integriert Cloud-Software-Lösungen von HashiCorp in das Portfolio "Data Center & Cloud"

06.03.20 - Handelsunternehmen beeline wechselt in die QSC-Cloud - Wechsel von der Public zur Managed Private Cloud

09.03.20 - Snow integriert Hybrid-Cloud-Management-Plattform von Embotics in ihrPortfolio

09.03.20 - Versand vertraulicher Informationen: Cryptshare nun auch auf Microsoft Azure verfügbar

09.03.20 - Atos erhält weiteren Auftrag von Bayer über weltweite Managed Security Services

10.03.20 - Umfrage: Nur 53 Prozent der Unternehmen haben überhaupt eine Digital-Strategie -45 Prozent fehlt der Einblick, um Performance-Probleme zu beheben

10.03.20 - Acronis erwirbt 5nine, um ihr Lösungsportfolio für Managed Service Provider, um einheitliche Cloud-Management- und Security-Tools zu erweitern

10.03.20 - Zuora erzielt in der Wertung des unabhängigen Forschungs- und Beratungsunternehmens Forrester Research die beste Platzierung in den Kategorien "Aktuelles Angebot" und "Präsenz am Markt"

11.03.20 - Planconnect wird zu thinkproject managed services

11.03.20 - Mindtree wird von Cisco zum Partner für Managed Secure SD-WAN Services gewählt

11.03.20 - Florian Malecki von StorageCraft gibt einen Ausblick, was es mit dem Trend der "Cloud Data Repatriation" auf sich hat

12.03.20 - Informatica erweitert strategische Partnerschaft mit Google mit neuen, nativen Angeboten für die "Google Cloud Platform"

12.03.20 - Online-Auktionsmarkt verbessern: PropertyRoom.com setzt auf Netscout

13.03.20 - Wichtig für erfolgreiche Audits: Kostentransparenz und Kontrolle des IT-Ökosystems

13.03.20 - Programmieren im Jahr 2020: Spannende Aspekte kommen auf Software-Entwickler zu

16.03.20 - Mittelstands-Finanzierung: Unternehmen drücken beim Thema Big Data die Pause-Taste

16.03.20 - Equinix eröffnet neuen Rechenzentrums-Standort in Hamburg

16.03.20 - Unabhängige Analysten sehen Bitdefender als führend im Bereich Cloud Workload Security

Meldungen: Markt

  • Daten sicher aus der Public Cloud zurückführen

    In vielen Unternehmen findet im Umgang mit der Cloud inzwischen ein Umdenken statt und vermehrt wollen Unternehmen zumindest Teile ihrer Kerndaten und zentralen Anwendungen aus der Public Cloud zurückholen (Cloud Data Repatriation). Laut der US-Analystenfirma IDC, haben 80 Prozent der Unternehmen ihre Workloads im vergangenen Jahr repatriiert. Es wird davon ausgegangen, dass in den nächsten zwei Jahren 50 Prozent der Anwendungen aus der Public Cloud an private oder lokale Hosting-Standorte zurückgeholt werden - teils aus Kostengründen oder wegen der Skalierbarkeit. Zwar bieten Public Clouds ein hohes Maß an Flexibilität, sie sind aber auch teuer und die Übertragung unstrukturierter Daten, wie sie beispielsweise vom Internet of Things (IoT) erzeugt werden, ist zudem oft nicht schnell genug. Gerade Unternehmen, die glaubten, sie hätten ihre Daten im Griff, müssen feststellen, dass sie die Masse unstrukturierter Daten nur schwer einschätzen können. Lange dachte man, das Problem wäre gelöst, wenn man den Großteil der Daten in die Cloud verschiebt. Jetzt wird zunehmend deutlich, dass die Cloud nicht nur teuer sein kann, sondern dass es aufgrund potenzieller Latenzzeiten auch manchmal schwer ist, schnell genug an bestimmte Daten heranzukommen.

  • Applikationen nur so gut wie das Netzwerk

    Die Cloud-Nutzung ist laut bitkom auf Rekordniveau bei Unternehmen. Allerdings ist die Leistung der Applikationen in der Cloud nur so gut wie das Netzwerk. Doch herkömmliche WANs können den Ansprüchen eines modernen Datenverkehrs kaum gerecht werden. Das traditionelle Router-zentrierte Modell ist netzwerkgesteuert. Dies bedeutet im Wesentlichen, dass das Unternehmen gezwungen ist, sich an die Einschränkungen des Netzwerks anzupassen. Traditionelle Router, die vor der Cloud entwickelt wurden, führen den gesamten für die Cloud bestimmten Datenverkehr von Zweigstellen zurück zum Rechenzentrum, anstatt direkt zu Software-as-a-Service (SaaS)- bzw. Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Anwendungen und -Instanzen. Das beeinträchtigt die Leistung und die Produktivität immens.

  • Sicherheitsniveau in der Cloud

    Die Cloud bietet zahllose Vorteile, auf die heute kaum mehr ein Unternehmen verzichten kann. Wer sich jedoch für den Schritt in die Cloud entscheidet, sollte sich im Vorfeld vor allem mit einem Thema auseinandersetzen: der Sicherheit. Die meisten denken dabei wohl zuerst an entsprechende Software-Lösungen. Wirkliche Sicherheit in der Cloud lässt sich jedoch nur über ein komplexes Geflecht aus Prozessen, Richtlinien und Technologien bewerkstelligen, das sich vom Endpoint, über die Daten, bis hin zur Umgebung selbst erstreckt. Anwender müssen sich darüber im Klaren sein, dass es in Cloud-Umgebungen Unmengen an sensiblen Daten zu schützen gilt. Im Durchschnitt sehen Unternehmen sich mittlerweile mit 31,3 sicherheitsrelevanten Zwischenfällen pro Monat konfrontiert - eine enorme Steigerung gegenüber dem Vorjahr.

  • Fehlende Präzision: Formulierung der Projektziele

    Eine unpräzise Formulierung der Projektziele, unklare Kompetenzverteilung und zum Teil eine unzureichende Ausbildung und Fähigkeiten in der Anwendung von Projektmanagement-Methoden sind nach Angaben des Beratungsunternehmens iTSM Group die häufigsten Ursachen für das Scheitern von IT-Projekten in der Öffentlichen Verwaltung. Und ein solches Scheitern ist nicht selten - nach unterschiedlichen Studien wird in diesem Bereich nur jedes zweite Projekt erfolgreich abgeschlossen. Das kürzlich vom Bundesrechnungshof massiv kritisierte Digitalisierungsprojekt der Bundesregierung ist hier also nur der Gipfel des Eisbergs. Die fehlende Präzision bei der Formulierung der Projektziele führt laut iTSM zum einen zu Orientierungslosigkeit bei den Projektbeteiligten und zum anderen zu einem gefährlichen Eigenleben von Teilprojekten, denen ein gemeinsames Ziel fehlt und die sich zum Schluss nicht sinnvoll integrieren lassen. Nachbesserungen, Verzögerungen oder gar das Scheitern des gesamten Projekts sind die Folgen.

  • Sicherheitsmodell für Cloud-gehostete Anwendungen

    Die wichtigsten Sicherheitsprobleme im Zusammenhang mit der Cloud sind laut einer Studie von Checkpoint die mangelnde Transparenz und die Konformität der Infrastruktur. Der nicht autorisierte Zugriff auf die Cloud, unsichere Schnittstellen, Cloud-Konfigurationsfehler und die missbräuchliche Verwendung von Konten sind die vier Hauptschwachstellen der Public Cloud. Für Kristian Thyregod, Vice President EMEA bei Silver Peak, stehen diese Themen im Mittelpunkt der digitalen Transformationsprozesse von Unternehmen. SaaS-Anwendungen und die IT-Infrastruktur ihrer eigenen Rechenzentren stellen eine beachtliche Herausforderung für CIOs dar.

  • Einsatz Cloud-basierter ERP-Systeme

    Daten sind der Treibstoff des digitalen Wandels, und der enorme Zuwachs an Geschäftsanwendungen und Tools trägt dazu bei, dass die Datenmenge stetig wächst. So haben die Analysten von 451 Research herausgefunden, dass bei 29 Prozent der befragten Führungskräfte die Datenmenge um 100 bis 500 Gigabyte (GB) pro Tag und bei 19 Prozent sogar um 500 GB bis 1 Terabyte (TB) zunimmt. Bei 13 Prozent ist es ein Zuwachs von 2 TB. Eine umfassende Datenstrategie sowie ein gut gemanagter und sicherer Datenbestand, der Entscheidungen unterstützt, sind in diesem Zusammenhang mehr als ein Wettbewerbsvorteil, sondern essentieller Schlüssel zum Erfolg. Oracle gibt Unternehmen fünf Tipps, worauf sie in Bezug auf die sich stetig wandelnde Position des Chief Data Officer (CDO) achten sollten.

  • Cloud-Trends werden Cloud-native

    Cloud-native Anwendungen stellen spezifische Anforderungen an die Softwareentwicklung und -bereitstellung. Klassische CI- und CD-Tools stoßen hier schnell an ihre Grenzen. Consol stellt drei neue CI- und CD-Projekte vor und beleuchtet ihr Potenzial. Im Zuge des allgemeinen Cloud-Trends werden Cloud-native Applikationen immer wichtiger. Sie basieren verstärkt auf Microservices-Architekturen, die neue Anforderungen an Continuous Integration (CI) und Continuous Delivery (CD) stellen. CI- und CD-Tools sowie Workflows müssen sich vor allem an die Geschwindigkeit und die Komplexität der Cloud-nativen Möglichkeiten anpassen. "Klassische" CI- und CD-Tools wie Jenkins mit ihren Funktionalitäten sind hier weniger geeignet. Stattdessen rücken inzwischen vermehrt neue Tools ins Blickfeld, die direkt aus der Cloud-nativen Entwicklung heraus entstanden sind und somit keine "Altlasten" mit sich tragen. Wichtige Kriterien, die sie erfüllen sollten, sind unter anderem Hosting und Scheduling auf Kubernetes, Container als Pipeline-Schritte, Web-UI und "Pipeline as Code".

  • In fünf Schritten zu mehr Sicherheit in der Cloud

    Der beschleunigte Wandel der technischen Infrastruktur, die digitale Transformation und die zunehmende Cloud-Nutzung verändern die Herausforderungen für Unternehmen, ihre kritischen Vermögenswerte zu sichern, erheblich. Cloud-Security gewinnt somit immer mehr an Bedeutung. Die Dynamik der Public Cloud schafft dazu eine komplexe Steuerungsebene, in der zu schützende Daten in einer Umgebung wahrgenommen werden, die das Sicherheitsteam nicht kontrollieren oder überwachen kann. Die großen Plattformen Amazon, Google und Microsoft nehmen einen immer größeren Anteil des Cloud-Markts ein. Grund genug für Hacker, diese Plattformen aktuell sehr genau ins Visier zu nehmen, um deren Schwachstellen zu finden. Welche Maßnahmen können Unternehmen ergreifen, um ihre Cloud-Umgebung besser zu schützen?

  • Steigende Beliebtheit von Cloud-Lösungen

    Cloud Computing-Services werden bei deutschen Unternehmen immer beliebter: Im Jahr 2018 setzten laut Statista bereits 73 Prozent Cloud-Dienste ein. Laut Bitkom Research speichert die Hälfte deutscher Unternehmen auch personenbezogene Daten in der Cloud, rund ein Drittel der befragten Unternehmen sogar geschäftskritische Inhalte in der Public Cloud. Sicherheitsanbieter McAfee veröffentlichte jüngst noch genauere Zahlen, nach denen Office 365 31 Prozent, Salesforce rund 16 Prozent, Slack und Google Docs je 2 Prozent dieser Unternehmensdaten beherbergt. "Das ist problematisch, wenn man bedenkt, dass 47 Prozent der Unternehmen in 2018 Attacken auf Cloud-Services registrierten und im selben Jahr fast jeder zweite Anbieter von Cloud-Services zum Ziel einer DDoS-Attacke wurde", warnt Patrycja Tulinska, Geschäftsführerin der PSW Group. Nicht ohne Grund, denn der Nachholbedarf in Sachen Datensicherheit in der Cloud ist tatsächlich groß. Insbesondere in der Microsoft-eigenen Cloud-Lösung OneDrive stiegen die Missbrauchsvorfälle enorm: Allein im ersten Quartal 2019 wurden bereits 60 Vorkommnisse gezählt. Auch Dropbox wird vermehrt für Schadsoftware missbraucht: Zwischen dem letzten Quartal 2018 und dem ersten Quartal 2019 wurden mehr als 80 Vorfälle registriert.

  • Cloud-Angebotslücke schließen

    Noch hält sich in der Geschäftswelt hartnäckig der Irrglaube, dass Public Cloud Provider ausreichend Daten sichern. Ein gefährlicher Trugschluss, denn Gesetzesverstöße, IT-Ausfälle und die Unfähigkeit, darauf zu reagieren, können sehr schnell sehr teuer werden. Jedoch stehen Drittanbieter-Lösungen, die für die nötige Sicherheit und hohe Datenverfügbarkeit sorgen, längst bereit. In der Regel betreiben Unternehmen heute hybride, sich wandelnde Umgebungen. Jeder neue Cloud Provider, der hinzukommt, fordert die IT-Abteilung stark. Unter anderem ist es ihre Aufgabe, die nötigen Datensicherungen zu etablieren, die im Notfall zum Wiederherstellen dienen. "Zum Glück kümmern sich die Cloud Provider um Backup & Recovery", da die meisten Cloud Services als hochverfügbar ausgelegt sind, denken sich Verantwortliche dann oft und atmen auf. Leider ist das ein großer Irrtum, der fatale Folgen haben kann.