Sie sind hier: Startseite » Markt » Unternehmen

Weg für die Gaia-X-Vision geebnet


Das französische Team von Gaia-X Federated Services (GXFS-FR) erstellt einen Katalog von 176 Cloud-Diensten
Erster Gaia-X-Katalog für Cloud Services vorgestellt



Die französische Initiative Gaia-X Federated Services (GXFS-FR), deren Ziel die Bereitstellung einer souveränen digitalen Infrastruktur für Europa ist, stellt ihre Online-Plattform mit 176 Cloud Services vor, die den gemeinsamen Regeln und Standards von Gaia-X entsprechen. Ziel des Katalogs ist es, einen Überblick über Services zu geben, die europäische Werte respektieren und so Transparenz, Vertrauen und Qualität bei Cloud-Diensten zu schaffen. Zu den Anforderungen der Services zählen beispielsweise die Datenlokalisierung in Europa, Sicherheitszertifizierungen, Datenportabilität und sogar die Verpflichtung der Anbieter, den ökologischen Fußabtritt ihrer Cloud-Dienste zu begrenzen.

Gaia-X demonstriert Handlungsfähigkeit durch Bereitstellung von Cloud Services
Der erste, von der französischen Regierung finanzierte Demo-Katalog enthält 176 Cloud-Services, die ein breites Spektrum von Diensten konkurrierender Anbieter abdecken. Er ermöglicht es den Nutzern, Cloud-Dienste nach Kriterien wie Datenschutz, Cybersicherheit und Portabilität zu suchen und auszuwählen. Die Nutzer können die Dienste nach Gaia-X-Label, nach Art des Service und Layer (IaaS, PaaS, SaaS), Zertifizierungen und Lokalisierung sowie nach Anbieter filtern.

Jean-Noël Barrot, französischer Minister für den digitalen Wandel und die Telekommunikation: „Dieser wichtige Schritt wird den Kunden von Cloud-Diensten in ganz Europa (endlich) Zugang zu transparenten Cloud-Angebote bieten – in voller Übereinstimmung mit den europäischen Werten, welche die französische Regierung seit 2020 mit Gaia-X unterstützt.“

Pierre Gronlier, CTO von Gaia-X, fügt hinzu: „Wir sind stolz darauf, heute eine Demo mit Hunderten von Services zu präsentieren, die durch die kollektiven Bemühungen der Gaia-X-Mitglieder referenziert wurden und die Übereinstimmung mit den verschiedenen Ebenen der Gaia-X-Labels zeigen. Dies ist ein Beweis für unsere Fähigkeit, wichtige Spezifikationen, die innerhalb von Gaia-X offen entwickelt wurden, gemeinsam zu implementieren und in die reale Welt zu übersetzen.“

Die europaweit tätigen Cloud-Service-Anbieter gehörten zu den ersten, die sich in den Katalog eintragen ließen. Mit 176 bereits eingetragenen Diensten von 13 hauptsächlich europäischen Anbietern rechnet Gaia-X mit einem raschen Anstieg dieser Zahl, was den Nutzen und den Wert des Katalogs noch erhöht.

Francisco Mingorance, Generalsekretär von CISPE und Mitglied des Gaia-X-Verwaltungsrats, sagt: "Dies ist ein wichtiger Meilenstein: Gaia-X bewegt sich weg von Konzepten hin zur ersten realen Marktimplementierung seines 'Meta-Cloud'-Ansatzes, eines Katalogs für Cloud Services. Wir gehen davon aus, dass dieser sich schnell durchsetzen wird. Getreu ihrem Engagement für die Cloud-Infrastruktur und dem Erfolg von Gaia-X sind die CISPE-Mitglieder stolz darauf, zu den ersten Cloud-Anbietern in Europa zu gehören, die ihre Dienste gemäß den Gaia-X-Standards und -Labels deklarieren." (Gaia-X Federated Services: GXFS-FR: ra)

eingetragen: 22.11.22
Newsletterlauf: 17.02.23

GXFS-FR: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Unternehmen

  • Cloud-Datenmanagement-Funktionen

    Informatica hat anlässlich der AWS re:Invent 2022 die Einführung einer neuen Suite von Cloud-Datenmanagement-Diensten für Amazon Web Services (AWS) angekündigt. Ziel ist es, Daten für die Nutzer in den Abteilungen von Unternehmen, Entwickler, Data Scientists und Data Engineers aller Qualifikationsstufen einfacher zugänglich zu machen.

  • "Cohesity SaaS" wird von Kunden schnell adaptiert

    Cohesity, Anbieterin von Datensicherheit und -management, hat auf der Amazon Web Services (AWS) re:Invent 2022 bekannt gegeben, dass das Unternehmen ein außergewöhnliches Wachstum und hohe Akzeptanz seiner Cohesity Cloud Services verzeichnet. Cohesity Cloud Services, ehemals Data-Management-as-a-Service, ist ein Portfolio an Software-as-a-Service (SaaS)-Produkten für Datenmanagement und -sicherheit, die von Cohesity verwaltet werden und auf AWS laufen.

  • Bedarf an souveränen Clouds

    VMware gab bekannt, dass sich die Zahl der VMware Sovereign Cloud-Anbieter mit 25 Partnern weltweit mehr als verdoppelt hat. VMware kündigt außerdem VMware Tanzu in der Sovereign Cloud, VMware Aria Operations Compliance Pack für Sovereign Clouds sowie neue offene Ökosystemlösungen an.

  • Zugriff auf gesamtes IaaS-Angebot

    Die Cloud-Technologieanbieterin gridscale bietet ergänzend zu ihren Rechenzentren in der DACH-Region ab sofort sämtliche IaaS-Dienste auch in ihrem Datacenter in Amsterdam an. Die Bereitstellung der Cloud-Plattform erfolgt in einer vielfach zertifizierten Hochsicherheitsumgebung des Rechenzentrumsbetreibers maincubes und erfüllt höchste Anforderungen an Betriebssicherheit und Datenschutz.

  • Nachhaltigkeit durch Rechenzentren

    "Der Weg in eine emissionsfreie Welt ist nicht emissionsfrei möglich", schrieb die WirtschaftsWoche in einem Artikel über die Nutzung natürlicher Ressourcen. Das gilt auch für die Arbeit von Rechenzentren, die in etwa ein Prozent des weltweit verfügbaren Stroms nutzen. Dennoch tragen Rechenzentren entscheidend dazu bei, dass Unternehmen nachhaltiger wirtschaften und stärker auf erneuerbare Energien setzen können.

  • Cloud- und Internet-Intelligence-Technologie

    Cisco ThousandEyes hat einen weiteren Meilenstein bei der Skalierung der "ThousandEyes"-Plattform bekannt gegeben, um den Anforderungen ihrer Kunden auf der ganzen Welt noch besser gerecht zu werden. Mit der Inbetriebnahme der neuen, betriebsbereiten ThousandEyes EU-Cloud-Region in Frankfurt am Main soll den Bedürfnissen des stetig wachsenden Kundenstamms, welche die Cloud- und Internet-Intelligence-Technologie von ThousandEyes innerhalb der Europäischen Union (EU) und in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) nutzt, nachgekommen werden.

  • Machine-Learning-Modelle in der Cloud

    Amazon Web Services (AWS) hat die allgemeine Verfügbarkeit von Trn1-Instanzen für Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) angekündigt. Diese basieren auf Trainium-Chips, die AWS eigens entwickelt hat, und zielen speziell auf das High-Performance-Training von Machine-Learning-Modellen (ML) in der Cloud ab. Kunden sparen bis zu 50 Prozent im Vergleich zu ähnlichen GPU-basierten Instanzen und profitieren von deutlich verkürzten Trainingszeiten von ML-Modellen auf AWS.

  • Mehr Hyperscale-Konnektivität

    Equinix hat die Eröffnung ihres zweiten "xScale"-Rechenzentrums am Standort Frankfurt bekannt gegeben. Das Rechenzentrum FR11x ist Teil des Joint Ventures zwischen Equinix und GIC, dem Staatsfonds von Singapur, und erweitert die Hyperscale-Präsenz von Equinix in Frankfurt, wo bereits FR9x in Betrieb ist.

  • "Global Shopping Festival" mit Alibaba Cloud

    Alibaba Cloud, die Cloud Computing-Geschäftseinheit von Alibaba Group, hat auch 2022 wieder mit ihren Hochleistungsrechnern und innovativen Technologien das "11.11 Global Shopping Festival" der Alibaba Group unterstützt. Durch eigens entwickelte Upgrades der IT-Infrastruktur konnte Alibaba vom 1. April bis zum 11. November rund acht Prozent der Datenverarbeitungskosten pro Ressourceneinheit im Vergleich zu 2021 einsparen.

  • Echte Desktop-as-a-Service-Agilität erreicht

    "Igel OS" unterstützt ab sofort "VMware Horizon Cloud" für Windows 365 Cloud-PC. Als Advanced Tier-Mitglied des VMware Technology Alliance Partner (TAP)-Programms hat Igel in Zusammenarbeit mit VMware die Integration von Igel OS mit VMware Horizon Cloud validiert, um beim Einsatz von Windows 365 Cloud-PC maximale Leistungsfähigkeit für eine umfassende Anwendungsvielfalt zu gewährleisten.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen