- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » SaaS » Sonstige Lösungen

Speditionssoftware auf SaaS-Basis


Transport-/Auftrags-Management-Software als Software-as-a-Service-Lösung
Bei der SaaS-Lösung ist die Implementierung deutlich beschleunigt

(21.06.13) - Transdata Soft- und Hardware GmbH hat für ihre Speditionssoftware "Komalog" eine Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung entwickelt. Besonders für kleine und mittelständische Unternehmen bietet das Nutzungsmodell Vorteile durch niedrige Einstiegshürden und geringe Investitionsrisiken. Die benötigte Software kann individuell und zeitlich begrenzt gemietet werden ohne zusätzliche Hardware oder teure Lizenzen zu kaufen.

Der Nutzer profitiert durch eine beschleunigte Implementierung, ein transparentes Kostenmodell sowie eine hohe Mobilität. "Mit der neuen SaaS-Lösung bieten wir unseren Kunden ein flexibles Nutzungsmodell mit dem vor allem das Investitionsrisiko gesenkt und Kosten verringert werden", erklärt Lars Zimmermann, Prokurist und Leiter der Software-Entwicklung bei Transdata.

Der Servicenehmer benötige für die Softwareeinführung keinerlei zusätzliche Hardwareinvestitionen, die Software läuft komplett webbasiert. "Früher musste der Kunde die Hardware, wie z.B. Server, bereitstellen und die Softwarelizenzen kaufen. Die komplette Installation war sehr zeitaufwendig", sagt Zimmermann. Bei der SaaS-Lösung ist die Implementierung deutlich beschleunigt. Selbst bei Neukunden garantiert Transdata jetzt eine Einsatzbereitschaft innerhalb weniger Stunden.

Durch ein monatliches Bezahlmodell gewährleistet Transdata transparente IT-Kosten. Auf Grundlage der Benutzerzahlen wird eine monatliche Abrechnung erstellt. Daher ist es möglich, immer zum Monatswechsel die Benutzerzahlen zu erhöhen oder zu verringern. "So ist eine hohe Flexibilität gewährleistet, um auf die für die Logistikbranche typischen Bedarfsspitzen oder das Saisongeschäft zu reagieren", erklärt Zimmermann. Dazu kommt eine einmalige Setup-Gebühr für das Freischalten der Speditionssoftware auf den Servern und die Einrichtung eines eigenen Datenbereichs.

Die gesamte Software-as-a-Service-Lösung läuft in einem Webbrowser. Installationen sind nicht notwendig, der Serviceanwender braucht nur einen Internet-Browser, der die aktuellen Webstandards unterstützt. Dabei ist sowohl das Betriebssystem als auch die Hardware frei wählbar. "Die Software kann sowohl auf mobilen Geräten als auch im Büro benutzt werden. Nach Aufruf der Internetseite ist die Software nutzbar", sagt Zimmermann.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit der Fernwartung. Transdata übernimmt für die Kunden Wartungsarbeiten, Updates und sonstige IT-Aufgaben. Für Zimmermann ein Wettbewerbsvorteil: "Wir verringern für unsere Kunden die Prozesskomplexität und ermöglichen somit eine Konzentration auf das Kerngeschäft."

Sicherheit besitzt bei dem Bielefelder Softwarehaus höchste Priorität. Um den restriktiven Vorgaben des deutschen Datenschutzgesetzes nachzukommen, stehen alle eingesetzten Server in Deutschland. Die Rechenzentren können im Rahmen eines Datenschutzaudits besichtigt werden. Hohe Verfügbarkeit der Applikation und Datensicherheit wird durch Server an verschiedenen Standorten, die sich regelmäßig abgleichen und spiegeln, sichergestellt. (Transdata Soft- und Hardware: ra)

Transdata Soft- und Hardware: Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Sonstige Lösungen

  • "Serverless"-Cloud Strategie

    BT hat die Einführung einer neuen "Service and Network Automation Platform" (SNAP) verkündet, die Kunden Technologien für Wide Area Networking (SD-WAN) und Network Functions Virtualization (NFV) unterstützt. Die Plattform ist das Herzstück des globalen Netzwerks von BT. Dank ihrer flexiblen Architektur, die auf den fortschrittlichsten Technologien basiert, kann BT die Lösungen seiner Partner vollständig integrieren. Beispiele hierfür sind SD-WAN-Controller von Cisco und Nuage Networks von Nokia. Desweiteren arbeitet SNAP auch mit dem Network Services Orchestrator (NSO) von Cisco zusammen. Dadurch kann BT seinen Kunden eine große Auswahl an SD-WAN und NFV Managed Services wie die BT Connect Services Platform anbieten.

  • SaaS-Lösung wertet betriebliche Metadatensätze aus

    Cohesity stellte "Cohesity Helios" vor, eine auf SaaS basierende Managementlösung, mit der Kunden ihre sekundären Daten und Anwendungen global über ein einziges Dashboard anzeigen, verwalten und bearbeiten können. Sie profitieren von leistungsstarken Analyse- und Machine Learning (ML)-Funktionen, die wertvolle Erkenntnisse aus ungenutzten Daten liefern.

  • Einführung der neuen VMware Kubernetes Engine

    VMware veröffentlicht die Betaversion der VMware Kubernetes Engine (VKE), ein Kubernetes-as-a-Service-Angebot als neueste Ergänzung des "VMware Cloud Services"-Portfolios. Bei den VMware Cloud Services handelt sich hierbei um ein Portfolio von Software-as-a-Service (SaaS)-basierten Angeboten, um den Betrieb über Clouds hinweg zu unterstützen. Alle im Angebot enthaltenen Services verfügen über eine gemeinsame, einmalige Anmeldung, Abrechnung sowie weltweiten Support.

  • Crowdy.ai launcht "Privacy-Maker"

    Bei DSGVO stehen Webseiten-Betreiber vor neuen Herausforderungen. Dazu gehört auch, dass Online-Tracking laut EU-Richtlinie eine aktive Besucher-Zustimmung benötigt. Die Plattform "crowdy.ai" hat mit Privacy-Maker jetzt ein Tool gelauncht, das die automatische Opt-in / Opt-out-Ausspielung kostenlos für Google Analytics und Facebook umsetzt.

  • Einblick in ihren Risiko- und Compliance-Status

    Virtustream bietet die nächste Generation von "Virtustream Viewtrust", einer Lösung für das Risikomanagement- und Compliance-Monitoring, an. Mit diesem Release weitet Virtustream ihr Angebot für sicheres Compliance- und Risikomanagement auf die Cloud aus. Kunden aus der Wirtschaft und dem öffentlichen Sektor erhalten dadurch umfassenden Einblick in ihren Risiko- und Compliance-Status, sei es in ihren physischen Umgebungen oder ihren privaten, öffentlichen oder hybriden Cloud Computing-Umgebungen.

  • Datenverbleib in europäischer AWS-Region

    AppDynamics stellt ihr neues Software-as-a-Service-Angebot (SaaS) für die europäische Amazon Web Services-Region (AWS) (Frankfurt) vor. Europäische Unternehmen können jetzt ihre digitale Transformation mit AppDynamics und AWS beschleunigen, während sie gleichzeitig uneingeschränkte Kontrolle über ihre Monitoring-Daten behalten. Um mit dem neuen Tempo der digitalen Wirtschaft und den ständig steigenden Kundenerwartungen Schritt halten zu können, müssen Anwendungen heute leistungsfähiger und ausgereifter sein als jemals zuvor.

  • Erreichen von Governance mit Cloud Computing

    Nutanix hat auf ihrer ".NEXT"-Konferenz in New Orleans "Nutanix Beam" vorgestellt. Das Software-as-a-Service (SaaS)-Angebot bietet Multi-Cloud-Governance, damit Unternehmen ihre Ausgaben, Sicherheit und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften über nahezu jede Cloud-Plattform verwalten können. Beam basiert auf dem von Nutanix erst vor kurzem erworbenen "Botmetric"-Service von Minjar. Damit werden bereits heute Cloud-Ausgaben von mehr als einer Milliarde US-Dollar in Amazon Web Services und Microsoft Azure verwaltet.

  • Datenanalyse für alle Geschäftsinformationen

    Rubrik, spezialisiert auf Cloud Data Management, stellt "Rubrik Polaris" vor: Eine Software-as-a-Service (SaaS)-Plattform für Datenmanagementanwendungen. Rubrik revolutioniert damit das Datenmanagement, insbesondere bezüglich Backup/Recovery, Archivierung und Disaster Recovery. Rubrik Polaris stellt als weltweit erste Lösung ein globales Policy-Framework, Workflow-Orchestrierung und tiefgehende Datenanalyse in Form von cloudbasierten Anwendungen bereit.

  • Monitoring-Service für Cloud Computing-Umgebungen

    Datadog erweitert ihr Produktportfolio um "Datadog Log Management". Mit dem neuen Software-as-a-Service (Saas)-Angebot können Datadog-Kunden Log-Daten aus all ihren Systemen überwachen, analysieren und mit anderen Datenpunkten anreichern. Der so gewonnene Gesamtblick erleichtert Audit-Prozesse und Probleme können schneller erkannt sowie behoben werden.

  • "NetCloud Solution Package"

    Cradlepoint bietet ihre SD-WAN-Lösung in unterschiedlichen as-a-Service-Modellen an. Der Anbieter von Cloud-basierten 4G-LTE-Netzwerklösungen startete dieses neue, lizenzbasierte Produkt- und Preismodell mit einem Lösungspaket speziell für Filialen. Nun folgt mit dem "NetCloud Solution Package für den mobilen Einsatz" ein Angebot für mobile, flottenbasierte Organisationen, wie Rettungsdienste, Polizei, den öffentlichen Privat- und Nahverkehr (ÖPNV) oder Transportunternehmen. Diese Unternehmen sind auf einfach zu verwaltende, zuverlässige und sichere Fahrzeug- und Mobilfunknetze mit einer permanenten LTE-Konnektivität angewiesen.