- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » SaaS » Sonstige Lösungen

Kleinunternehmen für Applikationen aus der Cloud


Software-as-a-Service: Sieben neue Geschäftsanwendungen, die den Application Packaging Standard unterstützen
Mit dem Einsatz von Applikationen über die Cloud sparen sich Kleinunternehmen die Investition in Hard- und Software


(02.08.10) - Parallels, Anbieterin von Cloud Computing-Technologien, hat sieben weitere Softwareapplikationen für den "Application Packaging Standard" (APS) zertifiziert. Kleinunternehmen können diese Anwendungen jetzt von Internet-Dienstleistern als Software-as-a-Service (SaaS) beziehen.

Die Spezifikationen des Application Packaging Standards (APS) decken alle Aspekte Cloud-basierter Applikationen und Dienste ab: Provisioning, Management und Integration. APS wurde von Grund auf für die Anforderungen von SaaS und Cloud Computing entwickelt – wie beispielsweise für vollständige Automatisierung und rollenbasierte
Zugangskontrolle.

Parallels schätzt, dass die Ausgaben für Cloud Computing-Dienstleistungen durch Kleinunternehmen bis 2013 auf bis zu 19 Milliarden US Dollar anwachsen. Damit auch Service-Provider von diesem Wachstumsmarkt profitieren, müssen sie ein umfassendes Lösungsangebot aufbauen. Mit den jüngsten Erweiterungen von APS 1.2 können Service-Provider Softwareapplikationen jetzt noch einfacher lizenzieren und managen. Dies hilft ihnen, Kleinunternehmen einfach und kostengünstig innovative Business-Applikationen anzubieten.

Kleinunternehmen fragen aktiv nach innovativen Software-Lösungen, die sie bei ihren Geschäftsprozessen unterstützen. Stellvertretend hierfür stehen die sieben neuen APS-Applikationen:

"Persony’s Web Conferencing 2.0"
Ein Dienst für Web- und Videokonferenzen für Unternehmen und Service-Provider, die einen eigenen Web-Server betreiben. Mit Web- und Videokonferenzen können kleine Unternehmen beispielsweise den Inhalt ihres Bildschirms mit anderen teilen, Präsentation geben, Webinare durchführen und Online-Schulungen anbieten.

"4PSA VoipNow"
Die Unified Communications-Lösung 4PSA VoipNow bündelt die unterschiedlichen Kommunikationsmöglichkeiten des Internets in einer einheitlichen Infrastruktur. Dadurch können Anwender Sprach-, Fax-, Konferenz- und Präsenz-Dienste, Instant Messaging, E-Mail und Groupware jederzeit und überall in einer integrierten Applikation nutzen.

"SugarCRM"
Sugar ist eine flexible Lösung für Customer Relationship Management, die einen einheitlichen Blick auf alle kundenspezifischen Unternehmensaktivitäten quer durch die Bereiche Vertrieb, Marketing und Kundendienst liefert.

"Wrike.com"
Die preisgekrönte Projekt-Management-Software kombiniert E-Mail mit revolutionären Projekt-Produktivitäts-Features in einer schnellen, intuitiven Benutzeroberfläche und ermöglicht so eine effiziente Teamarbeit in Echtzeit.

"Unity Mobile"
Mit Unity Mobile profitieren auch Kleinunternehmen von Mobile Commerce, indem sie ihre Web-Präsenz auch auf mobile Endgeräte erweitern und ein umfassendes Toolset erhalten, um erfolgreiche Marketing-und Vertriebsaktivitäten durchzuführen.

"Atmail"
Mit Atmail können Service Provider ihren Endkunden ein Premium-Webmail-Produkt anbieten mit integrierten Kalendern und Kontakten, mit einer intuitiven Oberfläche und fortschrittlichen Funktionalitäten.

"Pinnacle Cart"
Eine einfach zu bedienende und extrem leistungsstarke Warenkorb- und Website-Builder-Anwendung für kleine Unternehmen, die sich leicht implementieren lässt und die mit einem erfolgreichen Online-Geschäft mitwachsen kann.

"Über 5.000 Service-Provider nutzen die Lösungen von Parallels, um über 10 Millionen Kleinunternehmen in 125 Ländern mit Cloud-Services zu versorgen", erklärt Nick Lallas, Vice President of Cloud Services von Parallels. "Wir engagieren uns dafür, dass Service-Provider die neuesten SaaS-Lösungen bekommen."

Die Komplexität der IT kann gerade für Kleinunternehmen sehr schnell teuer und zeitaufwändig werden. Mit dem Einsatz von Applikationen über die Cloud sparen sich Kleinunternehmen die Investition in Hard- und Software sowie eigenes IT-Know-how. Dies erleichtert die Entscheidung zur Nutzung einer neuen Business-Applikation, zumal die Kleinunternehmen die Cloud Computing-Services von Dienstleistern beziehen können, mit denen sie bereits zusammenarbeiten.

Warum Service Provider die Kräfte bündeln sollten

"Kleinunternehmen ändern gerade sehr stark die Art und Weise, wie sie IT beschaffen und nutzen. Sie beziehen zunehmend Software als Service aus der Cloud - und verabschieden sich gleichzeitig von ihren traditionellen Desktop-Applikationen", erläutert Philbert Shih, Senior Analyst von Tier1 Research. "Dies ist eine riesige Chance für Service Provider, die sie jedoch nicht isoliert und auf sich gestellt ergreifen sollten, da es ein ganzes Ecosystem an Tools und Lösungen erfordert, um als Service Provider von der Cloud zu profitieren." (Parallels: ra)




Parallels: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Sonstige Lösungen

  • Controlling-Cloud-Lösung zur Plandatenerfassung

    MicroStrategy und die Thinking Networks ermöglichen künftig integriertes Corporate Performance Management in der Cloud: "Qvantum", die Controlling-Cloud-Lösung zur Plandatenerfassung, und die MicroStrategy-Plattform, die umfassendes Reporting und Dashboarding bietet, kommunizieren künftig über ein Plug-in, das eine reibungslose Synchronisation von Modell- und Geschäftsdaten per Knopfdruck bietet.

  • Teradata erweitert As-a-Service für "Vantage"

    Teradata hat drei neue Angebote für seine Analytics-Plattform "Teradata Vantage" angekündigt. Teradata reagiert damit auf die Nachfrage seiner Kunden nach As-a-Service-Funktionen. Die neuen Funktionen bieten Auswahlmöglichkeiten und Flexibilität für Kunden, die mit Amazon Web Services (AWS) und Microsoft Azure sowie in Private Cloud oder Hybrid Cloud-Umgebungen arbeiten.

  • Einsatz von Natural Language Processing

    Mit "iFinder5 elastic" präsentiert die IntraFind Software AG eine Universal-Search-Lösung, die den Webseitenbesucher intelligent unterstützt. Suchen und Finden ist in der digitalen Welt von zentraler Bedeutung - das gilt auch für die Unternehmenswebseite. Nichts ist unerfreulicher und unwirtschaftlicher als ein Besucher, der nach kurzer Zeit die Seite verlässt, da er die gewünschten Informationen oder Produkte nicht finden konnte. Trotzdem schenken viele Unternehmen der Suchfunktion auf ihren Websites wenig bis gar keine Beachtung. IntraFind zeigt, wie Unternehmen mit einer weit über Standard-Features hinausgehenden intelligenten Suche Webseitennutzer auf ihrer Seite halten und deren Inhalte relevanter machen können.

  • KI-basierte Vertragsanalysen

    IntraFind, Spezialistin für Enterprise Search und Natural Language Processing, hat ihren "Contract Analyzer" umfassend erweitert. Juristen können mit der Software für KI-basierte Vertragsanalysen jetzt noch einmal deutlich mehr Vertragsarten und -inhalte automatisiert auswerten. Der Contract Analyzer hat nun auch eine automatische Erkennung für wesentliche Vertragstypen vortrainiert eingebaut, die aber auch für ganz individuelle Taxonomien trainiert werden kann. Die Zahl der Vertragsklauseln und Datenpunkte, die die Software automatisch erkennt, hat der Anbieter auf über 150 ausgebaut.

  • Cloud-basiertes Zugriffsmanagement

    Fujitsu stellt eine neue Lösung vor, mit der sich die Verwaltung zahlreicher, individueller Passwörter etwa für den Zutritt zu Geländen und Gebäuden, aber auch zu Cloud Computing-Services vermeiden lässt - eine echte Erleichterung für CIOs. Die Lösung ist ab sofort verfügbar. Sie integriert "SSH.COM's PrivX Cloud Access Gateway" im Rahmen von Identity-as-a-Service (IDaaS).

  • "Serverless"-Cloud Strategie

    BT hat die Einführung einer neuen "Service and Network Automation Platform" (SNAP) verkündet, die Kunden Technologien für Wide Area Networking (SD-WAN) und Network Functions Virtualization (NFV) unterstützt. Die Plattform ist das Herzstück des globalen Netzwerks von BT. Dank ihrer flexiblen Architektur, die auf den fortschrittlichsten Technologien basiert, kann BT die Lösungen seiner Partner vollständig integrieren. Beispiele hierfür sind SD-WAN-Controller von Cisco und Nuage Networks von Nokia. Desweiteren arbeitet SNAP auch mit dem Network Services Orchestrator (NSO) von Cisco zusammen. Dadurch kann BT seinen Kunden eine große Auswahl an SD-WAN und NFV Managed Services wie die BT Connect Services Platform anbieten.

  • SaaS-Lösung wertet betriebliche Metadatensätze aus

    Cohesity stellte "Cohesity Helios" vor, eine auf SaaS basierende Managementlösung, mit der Kunden ihre sekundären Daten und Anwendungen global über ein einziges Dashboard anzeigen, verwalten und bearbeiten können. Sie profitieren von leistungsstarken Analyse- und Machine Learning (ML)-Funktionen, die wertvolle Erkenntnisse aus ungenutzten Daten liefern.

  • Einführung der neuen VMware Kubernetes Engine

    VMware veröffentlicht die Betaversion der VMware Kubernetes Engine (VKE), ein Kubernetes-as-a-Service-Angebot als neueste Ergänzung des "VMware Cloud Services"-Portfolios. Bei den VMware Cloud Services handelt sich hierbei um ein Portfolio von Software-as-a-Service (SaaS)-basierten Angeboten, um den Betrieb über Clouds hinweg zu unterstützen. Alle im Angebot enthaltenen Services verfügen über eine gemeinsame, einmalige Anmeldung, Abrechnung sowie weltweiten Support.

  • Crowdy.ai launcht "Privacy-Maker"

    Bei DSGVO stehen Webseiten-Betreiber vor neuen Herausforderungen. Dazu gehört auch, dass Online-Tracking laut EU-Richtlinie eine aktive Besucher-Zustimmung benötigt. Die Plattform "crowdy.ai" hat mit Privacy-Maker jetzt ein Tool gelauncht, das die automatische Opt-in / Opt-out-Ausspielung kostenlos für Google Analytics und Facebook umsetzt.

  • Einblick in ihren Risiko- und Compliance-Status

    Virtustream bietet die nächste Generation von "Virtustream Viewtrust", einer Lösung für das Risikomanagement- und Compliance-Monitoring, an. Mit diesem Release weitet Virtustream ihr Angebot für sicheres Compliance- und Risikomanagement auf die Cloud aus. Kunden aus der Wirtschaft und dem öffentlichen Sektor erhalten dadurch umfassenden Einblick in ihren Risiko- und Compliance-Status, sei es in ihren physischen Umgebungen oder ihren privaten, öffentlichen oder hybriden Cloud Computing-Umgebungen.