- Anzeige -


11.07.14 - SaaS/Cloud-Telegramm


myfactory will die aktuellen Einschränkungen von Public Cloud-ERP-Angeboten aufheben
Fortinet stellt eine Lösung für den sicheren Zugang zur Microsoft Azure Cloud-Plattform vor



11.07.14 - "Sync & Share NRW" mit ownCloud für bis zu 500.000 Nutzer
ownCloud und "Sync & Share NRW", ein Syndikat für 18 Forschungs- und Bildungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen (NRW) bieten ab dem Wintersemester 2014/15 Studenten, Wissenschaftlern und Angestellten "Filesync- und –share" auf Basis von "ownCloud Enterprise Edition". Mit bis zu 500.000 Nutzern wird "Sync & Share NRW" eines der größten deutschen Cloud Computing-Projekte in Deutschland. Das Ministerium für Innovation, Forschung und Wissenschaft des Landes NRW fördert das Projekt mit zunächst 3,1 Millionen Euro.
"Das Ziel dieses Pionier-Projektes für die inter-universitäre IT-Kooperation sind Einführung und Betrieb eines Cloud Computing-Speicherdienstes für Forschung, Lehre und Studium", sagt Raimund Vogl, der als Direktor des Zentrums für Informationsverarbeitung (ZIV) der Westfälisches Wilhelms-Universität Münster (WWU) der Konsortialführer von "Sync & Share NRW" ist und damitverantwortlich für die Einführung und den Betrieb des Dienstes. "Wir bieten automatische Datei-Synchronisierung auf verschiedenen Geräten und die Zusammenarbeit bei Dokumenten."

11.07.14 - myfactory launcht neue Produktlinie "myfactory.PrivateCloud"
myfactory will die aktuellen Einschränkungen von Public Cloud-ERP-Angeboten aufheben. Ab sofort kann in der Cloud updatesicher programmiert und individualisiert werden. Die neue Produktlinie "myfactory.PrivateCloud" umfasst die komplette Business Suite und ist in attraktiven Preispaketen verfügbar.
Die Nachfrage nach Cloud-ERP ist gewaltig. Es gibt aber immer noch viele Unternehmen aus dem Mittelstand, die heutige Public-Cloud ERP-Angebote nicht einsetzen wollen oder können. Die Gründe dafür liegen häufig in der fehlenden Individualisierbarkeit der Software oder darin, dass immer noch zu wenige Anbieter komplette Business-Suiten (mit breiter und tiefer Funktionalität) in der Cloud anbieten können.

11.07.14 - Cloud-Security-Produktlinie: Über VPN auf Microsofts Azure-Cloud Computing-Plattform zugreifen
Fortinet stellt eine Lösung für den sicheren Zugang zur Microsoft Azure Cloud-Plattform vor. Ein abgesicherter Zugriff auf sensible Daten und Anwendungen ist von entscheidender Bedeutung, weil immer mehr Unternehmen geschäftskritische Anwendungen in die Cloud verlagern. Ab sofort bietet Fortinet einen sicheren VPN (Virtual Private Network)-Zugang zu Microsofts Azure Cloud Computing-Angeboten. Kunden profitieren dabei von Fortinets umfassenden und vielschichtigen Sicherheitstechnologien für den Schutz von Netzwerken, Anwendungen und Inhalten aller Art.
"Die Skalierbarkeit, Leistungsfähigkeit und wirtschaftlichen Vorteile der Microsoft Azure Cloud machen sie zu einer überzeugenden Wahl für Kunden, die von den Vorteilen einer Cloud profitieren möchten, gleichzeitig aber ihre vorhandene IT-Infrastruktur weiterhin nutzen wollen", sagt Venkat Gattamneni, Senior Product Marketing Manager Microsoft Azure bei Microsoft. "Diese Kunden benötigen einen sicheren VPN-Zugang von ihrem Büro oder Außenstellen zur Cloud. Fortinets Next-Generation-Firewall-Plattform ermöglicht es, unternehmensinterne Rechenzentren in Richtung Cloud zu erweitern und dabei das erforderliche Sicherheitsniveau zu gewährleisten."

11.07.14 - NTT Communications nimmt in Deutschland SDN-basierte Enterprise-Cloud in Betrieb
NTT Communications (NTT Com) stellt ihre Enterprise-Cloud nun auch in Deutschland bereit. Dabei handelt es sich um ein globales Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Angebot auf der Basis von SDN-Technologie (Software-Defined-Networking). Ein zusätzliches Rechenzentrum in Frankfurt/Main erweitert den bereits an zehn Standorten in acht Ländern (Asien, Australien, Großbritannien sowie den USA) verfügbaren Enterprise-Cloud-Service. Der Dienst ist direkt in das "NTT Com Tier 1"-Backbone integriert und bietet Unternehmen eine kombinierte Lösung aus globalem Netzwerk in über 190 Ländern und flexibler Rechenleistung. Damit folgt NTT Com der starken Nachfrage nach Enterprise-Cloud-Services mit Standort Deutschland.
"NTT Com versteht Enterprise-Kunden, ihre Anforderungen, Ziele und Bedürfnisse”, sagt Jens Leuchters, Regional General Manager Central & East Europe bei NTT Europe. Dadurch werden wir als einer der führenden Partner für Cloud-Transformation mit umfassenden Cloud-Lifecycle-Services wahrgenommen.


####################

Bestellen Sie hier Ihren persönlichen Newsletter!

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service topaktuelle News aus der SaaS/Cloud-, Compliance- und IT-Security-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von SaaS-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Meldungen für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen auf SaaS-Magazin.de, Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de - einfacher geht's wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren.
Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Meldungen vom Vortag

10.07.14 - fusionPoint empfiehlt Anbietern von IT-Services und Online-Diensten für Leistungsbeschreibungen: "Macht Dienste nicht nur verfügbar, sondern auch nutzbar!"
Bei Leistungsbeschreibungen von Service-Providern wird häufig nur an die Verfügbarkeit von 99,x Prozent gedacht. Daneben sollten Kunden und Anbieter unbedingt weitere wichtige, individuelle Kennzahlen vereinbaren, die die Nutzbarkeit sicherstellen. Ein verfügbarer, aber nicht nutzbarer Dienst vergrault Kunden und sorgt für schlechte Bewertungen. fusionPoint-Geschäftsführer Dr. Josef Schneider gibt Tipps, was in der Realität zu beachten ist.
"Die Verfügbarkeit von Serviceleistungen sollten Kunden nicht nur anhand möglichst hoher Prozentzahlen wie 99,99 Prozent vereinbaren. Es fehlt jedoch oft an den Details, die der Zahl ihren Inhalt geben. Bei Verhandlungen mit IT- und TK-Dienstleistern und Service-Providern gilt es, jeweils die für ihr eigenes Business relevanten Key Performance-Indikatoren zu fordern und dies in den SLAs festzulegen."
Dr. Josef Schneider, Geschäftsführer der fusionPoint GmbH, empfiehlt Entscheidern bei Verhandlung oder Einkauf von Services, das Thema Verfügbarkeit und Nutzbarkeit für ihr Business sehr individuell zu prüfen. Die reine Verfügbarkeit genügt nach seiner Projekterfahrung bei Weitem nicht: "Was nützt es, wenn zum Beispiel ein Webshop oder das Onlinebanking die geforderte hohe Verfügbarkeit haben, Ausfälle im Sekundenbereich aber ständig erforderlich machen, dass der Kunde sich neu einloggen muss? Oder wenn Webseiten sich zu langsam aufbauen? Wenn Passwort-Anforderungen von Portalen nicht innerhalb von Sekunden, sondern von Stunden beantwortet werden? Endkunden wandern sofort ab und kaufen woanders, denn der leistungsbereite Wettbewerb ist nur einen Klick entfernt. In der heutigen Zeit sorgen solche Vorfälle zudem umgehend für schlechte Bewertungen und Rezensionen. Daraus resultieren dann Umsatz- und Imageverluste, und schnell ist ein Web-Angebot völlig ruiniert."

10.07.14 - Experton-Studie "Cloud Vendor Benchmark 2014": Claranet zum dritten Mal in nFolge "einer der führenden Cloud-Anbieter in Deutschland"
Der Managed Service Provider Claranet wird von dem unabhängigen IT-Research- und Beratungsunternehmen Experton Group zum dritten Mal in Folge mit dem "Cloud Leader Award" ausgezeichnet. In der aktuellen Experton-Studie "Cloud Vendor Benchmark 2014" konnte das Unternehmen seine Position im Vergleich zum Vorjahr insgesamt verbessern und wiederholt Bestnoten für seine Portfolio-Attraktivität und Wettbewerbsstärke in den Kategorien "Enterprise Public Cloud Services (IaaS)", "Managed Private Cloud Services (IaaS)" und "Cloud Services Mittelstand" erzielen. Den Analysten zufolge adressiert Claranet mit ihrer auf Performance und Sicherheit ausgelegten Infrastruktur genau die Bedürfnisse des Mittelstands.
Als Cloud-Leader werden gemäß der Experton Studie die im Cloud Computing-Markt herausragenden Unternehmen bezeichnet, welche sowohl über ein attraktives Produkt- und Serviceangebot verfügen als auch eine starke Markt- und Wettbewerbsposition aufweisen. Die als Cloud-Leader identifizierten Unternehmen sind die strategischen Taktgeber und Meinungsführer auf dem deutschen Cloud Computing-Markt. Für die aktuelle Studie wurden in einem dreimonatigen Studienzeitraum über 420 Cloud-Anbieter untersucht, von denen 138 als relevant eingestuft und in fünf Basis- und 15 Unterkategorien analysiert und bewertet wurden. Die Kategorien spiegeln die wichtigsten Marktsegmente des heutigen und zukünftigen Cloud-Marktes wider.
In der Kategorie "Enterprise Public Cloud Services (IaaS)" wurde Claranet insbesondere für sein Virtual Data Centre im eigenen Rechenzentrum in Frankfurt am Main, ihren deutschsprachigen Service und das umfassende Managed-Cloud-Portfolio positiv bewertet. Im Marktsegment "Managed Private Cloud Services (IaaS)" überzeugte das Unternehmen unter anderem mit seiner ISO 27001-Zertifizierung, der Absicherung von Netzwerkverbindungen durch "Encrypted MPLS" und der garantierten Ausfallsicherheit durch sein generisches Dual-Datacenter-Konzept.

10.07.14 - Mit "SAP Hana" ein schnellerer Übergang in die Cloud
CSC bietet ihren Kunden ab sofort ein neues Angebot, das die Einführung von Cloud-Lösungen mit Hilfe der SAP Hana-Plattform beschleunigt. Die In-Memory-Plattform unterstützt Kunden aus der Finanz- und Bauwirtschaft, dem Anlagen- und Schiffbau sowie dem Öffentlichen Sektor ihre Wertschöpfung aus vorhandenen Technologie-Investitionen zu steigern, Innovationen zu beschleunigen und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.
CSC kündigte an, zusammen mit SAP und HCL Technologies ein breites Spektrum innovativer End-to-End-Cloud-Lösungen zu entwickeln. HCL Technologies, ein ebenfalls global führender IT-Dienstleister, und CSC verbindet eine strategische Partnerschaft in den Bereichen Beratung und Applikationsmodernisierung. Die gemeinsamen Lösungen sollen Unternehmen in die Lage versetzen, schnell und einfach in die Cloud zu wechseln, innovative Wege der Kundenbindung zu beschreiten und insgesamt profitabler und wettbewerbsfähiger zu werden. Dabei wollen die Unternehmen sich zunächst auf die Finanz- und Bauwirtschaft, den Anlagen- und Schiffbau sowie den Öffentlichen Sektor konzentrieren; andere Branchen sollen folgen.

10.07.14 - Cloud-basierte Wiederherstellung: Schnelle Lösung für Cloud-Business Continuity
Actifio, Spezialistin für die Virtualisierung von Datenkopien, präsentiert mit "Actifio Resiliency Director" eine umfassende Lösung zur unterbrechungsfreien Wiederherstellung von Anwendungen und zur Erstellung von Testumgebungen. Actifio Resiliency Director – zusammen mit "Actifio CDS" und "Actifio Sk"y für Cloud-basierte Wiederherstellung – erlaubt es Unternehmen, kritische Funktionen schneller und kostengünstiger als je zuvor wiederherzustellen. Die Lösung stimmt die Prozesse rund um Rechner, Netzwerke und Daten am Wiederherstellungsort oder beim Service Provider ab und validiert die Resultate.
In Tests unter realen Bedingungen mit einer Standard-Infrastruktur, die von Sungard Availability Services (Sungard AS) zur Verfügung gestellt wurde, hat Actifio laut eigenen Angaben erfolgreich Hunderte von VMs in weniger als 20 Minuten wiederhergestellt. Nutzer können diese Zeit zusätzlich verkürzen, indem sie eine leistungsfähigere Anwendungs-Infrastruktur verwenden.
Aktuell haben sich mehr als 400 Unternehmen und Cloud Service Provider aus 34 Ländern für Actifios Plattform zur Virtualisierung von Datenkopien entschieden, auf der jetzt auch Actifios Resiliency Director zum Einsatz kommt. Somit sind Flexibilität, Widerstandsfähigkeit und Zugang zur Cloud für die wichtigsten Anwendungsplattformen wie SAP, Oracle, VMWare, HP-UX, AIX, iSeries und Microsoft gewährleistet.


####################

Bestellen Sie hier Ihren persönlichen Newsletter!

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service topaktuelle News aus der SaaS/Cloud-, Compliance- und IT-Security-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von SaaS-Magazin.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Meldungen für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen auf SaaS-Magazin.de, Compliance-Magazin.de und IT SecCity.de - einfacher geht's wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den Newsletter-Service zu abonnieren.
Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.


####################


Meldungen vom Vortag

09.07.14 - Studie: Vier von fünf deutschen Unternehmen stehen vor einem Technologiedefizit

09.07.14 - SySS bescheinigt "eProjectCare" ein sehr hohes Sicherheitsniveau

09.07.14 - IBMs "Direct Link" sorgt für eine sichere, schnelle Netzwerkverbindung zwischen der unternehmenseigenen IT-Infrastruktur und den "SoftLayer"-Cloud Computing-Services

09.07.14 - Neues Software-Release von ServiceNow rückt Service-Management in den Mittelpunkt des Unternehmens

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Im Überblick

  • 21.12.12 - SaaS/Cloud-Telegramm

    Die "Oracle Cloud" ist ein Cloud Computing-Angebot auf, das laut Oracle täglich von mehr als 25 Millionen Anwendern in 10.000 Organisationen genutzt wird

  • 20.12.12 - SaaS/Cloud-Telegramm

    Die Cloud von der Angst vor hohen Risiken in den Bereichen Datensicherheit, Verlässlichkeit, Kontrollierbarkeit und Compliance begleitet Egenera, einer der Pioniere für Cloud Computing-Management-...

  • 19.12.12 - SaaS/Cloud-Telegramm

    Studie: Sieben von zehn Bundesbürgern stehen der Datensicherheit beim Cloud Computing reserviert gegenüber

  • 18.12.12 - SaaS/Cloud-Telegramm

    Mit "OpenShift Enterprise" bietet Red Hat eine umfassende, offene PaaS-Umgebung Emag Holding GmbH hat vorzeitig ihren SAP Hosting-Vertrag mit der IBM Deutschland GmbH verlängert

  • 17.12.12 - SaaS/Cloud-Telegramm

    Für viele Unternehmen sind SLAs reines Reporting - Sie haben dann ihr SLA-Management in jeder Hinsicht falsch aufgesetzt Nach Bitkom-Prognosen wird der Markt für Cloud Computing in Deutschland von...

  • 14.12.12 - SaaS/Cloud-Telegramm

    Vor dem Hintergrund wachsender Konkurrenz durch Cloud Service-Provider und steigender Erwartungen der Fachabteilung ist die IT-Organisation gefordert, fachliche Anforderungen aus den Geschäftsbere...

  • 13.12.12 - SaaS/Cloud-Telegramm

    Cloud Computing weltweit von wachsender strategischer Bedeutung: 76 Prozent der Firmen können eine formale Strategie zur Einführung vorweisen Implementierung von kosteneffektivem Disaster Recovery...

  • 12.12.12 - SaaS/Cloud-Telegramm

    Mit ihrer modularen Payment-Plattform bietet Payone eine Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung (SaaS) für Unternehmen zur voll automatisierten und ganzheitlichen Abwicklung aller Zahlungsprozesse im...

  • 11.12.12 - SaaS/Cloud-Telegramm

    Das Netzwerk von Kompetenzträgern aus dem Software-as-a-Service (SaaS)- und Cloud Computing-Markt gibt sich einen neuen Namen: Cloud-EcoSystem

  • 10.12.12 - SaaS/Cloud-Telegramm

    Ein neues Security-as-a-Service-Angebot schließt so die Sicherheitslücke, die unkontrollierte mobile Browser-Anwendungen hinterlassen haben Interoute kooperiert mit Symantec. Im Rahmen der Koopera...