Sie sind hier: Startseite » Markt » Invests

Continental: Vernetzte Reifen für sichere Straße


Bei seinem ersten großen Cloud-Migrationsprojekt profitierte das Digital Solutions Team von Continental Tires von Cloudera
Als Schnittstelle zwischen den mit Sensoren ausgestatteten Reifen und einem datenzentrierten Flottenmanagement fungiert hierbei die hybride Datenplattform Cloudera Data Platform (CDP) Public Cloud


Für die Reifenherstellerin Continental sind Datenanalysen der Schlüssel für mehr Sicherheit und weniger Pannen im Straßenverkehr. Um Flottenbetreibern mit der Lösung "ContiConnect" eine kontinuierliche Überwachung des Reifenzustands ihrer Fahrzeuge zu ermöglichen, nutzt das Unternehmen die Datenplattform von Cloudera. So können Continental-Kunden die Sicherheit der Fahrer verbessern und sicherstellen, dass die Fahrzeuge für den Einsatz optimiert sind.

In der Reifenherstellung ist das 1871 gegründete Unternehmen einer der führenden Anbieter. Der Unternehmensbereich Tires verfügt über 20 Produktions- und 16 Entwicklungsstandorte weltweit und eine breite Produktpalette für Pkw, Nutz- und Spezialfahrzeuge sowie Zweiräder. Neben Dienstleistungen für den Reifenhandel runden Angebote für ein datenbasiertes Flottenmanagement das Gesamtspektrum ab.

Als Schnittstelle zwischen den mit Sensoren ausgestatteten Reifen und einem datenzentrierten Flottenmanagement fungiert hierbei die hybride Datenplattform Cloudera Data Platform (CDP) Public Cloud. Diese ermöglicht den Einsatz und die Innovation neuer Technologien und Dienstleistungen, um sichere, effiziente, intelligente und bezahlbare Entscheidungen zu treffen. Damit reduziert Continental nicht nur seine betrieblichen Kosten, sondern profitiert auch von den neuesten Anwendungsfällen und Open-Source-Innovationen – und kann diese in Form eines noch besseren Service an seine Kunden weitergeben.

Reifenpannen und Pannenhilfen kosten Unternehmen viel Zeit, Geld und Nerven – und zu niedriger Luftdruck ist einer der potenzielle Auslöser solcher Ausfälle. Doch auch ein abgenutztes Reifenprofil kann sich je nach Lasten-, Pisten- und Geländeverhältnissen folgenreich auf die Verkehrssicherheit und die Kraftstoffeffizienz einer Fahrzeugflotte auswirken. Die Folge: Gestörte Lieferketten und frustrierte Kunden.

Um dem entgegenzuwirken, bedurfte es einer Lösung, mit der Flottenmanager den Zustand der Reifen übersichtlich und in Echtzeit überwachen sowie vorausschauend verwalten können. Alles möglichst mithilfe technischer Daten, die auf die Branche und das Betriebsumfeld zugeschnitten sind. Für robustere Lieferketten und mehr Sicherheit auf den Straßen.

Digitale Flottenüberwachung dank ContiConnect
Um den Reifenzustand problemlos überwachen und verwalten können, ist das Sammeln und Speichern von Daten über Reifendruck, -temperatur und -profil von zentraler Bedeutung. ContiConnect, die digitale Reifenmanagement-Lösung von Continental, misst diese Parameter über in den Reifen verbauten Sensoren und ermöglicht so eine kontinuierliche Überwachung der Laufleistung.

Flottenmanager haben über ein Portal oder eine App jederzeit Zugriff auf sämtliche Daten. Sie erhalten Warnungen und Handlungsempfehlungen, sollten beispielsweise festgelegte Werte unter- oder überschritten werden. Gleichzeitig bekommen sie Unterstützung beim Erstellen genauer Prognosen, um ihre Flotte vorausschauend, statt reaktiv instand halten zu können. Das spart Ausgaben für vermeidbare Wartungen, kostspielige Ausfälle und reduziert übermäßigen Kraftstoffverbrauch. Der reduzierte Reifenverschleiß erhöht zudem die Laufleistung und Sicherheit.

"Alles basiert auf Daten und auf deren Nutzung, um Erkenntnisse für die Kunden zu gewinnen. Die Cloudera Data Platform bietet die Möglichkeit, künftig eine Vielzahl von datengetriebenen Anwendungsfällen auf der Plattform zu ermöglichen", sagt Laura Koormann, Global Team Lead Digital Solutions IT, Reifenbereich von Continental.

Die Zukunft ist jetzt: eine innovative und zukunftsfähige Infrastruktur
Angesichts des konstanten Datenwachstums und um den Kunden den bestmöglichen Service bieten zu können, suchte das Digital Solutions Team nach einer sicheren und stabilen Infrastruktur, die Innovation, Zukunftsfähigkeit und modernen Service vereint. Benötigt wurde eine einfach zu bedienende, zentral gesteuerte, automatisierte Lösung, die unterschiedliche Data-Science- und KI-Anwendungsfälle erleichtert sowie flexibel und schnell mit dem Geschäftswachstum skaliert.

Langfristig solle die Plattform den traditionellen Reifenhersteller Continental dabei unterstützten, sämtliche Services rund um Reifen weiter auszubauen und zu verbessern. Mit durchdachten, integrierten Innovationen, neuen und fortlaufend weiterentwickelten Anwendungen sowie mit garantierten Betriebszeiten und einem 24/7-Kundensupport.

Die Lösung: hybrides Daten-Management in Echtzeit
Bei seinem ersten großen Cloud-Migrationsprojekt profitierte das Digital Solutions Team von Continental Tires von Cloudera. Der Reifenhersteller entschied sich dabei für die Migration von einer Legacy On-Premises-Lösung hin zur Cloudera Data Platform (CDP) Public Cloud auf Azure. Die hybride Datenplattform ermöglicht eine schnellere und einfachere Datenverwaltung und portabler Cloud-nativer Datenanalyse mit optimaler Leistung, Skalierbarkeit und Sicherheit. Das liegt vor allem an drei eingesetzten Lösungen:

Das Flow Management sammelt, verteilt und überträgt Daten in Echtzeit über mehrere Erzeuger- und Verbraucherpunkte hinweg. Mit Streams Messaging werden Nachrichten zwischen Produzenten und Konsumenten bereitgestellt und verteilt. Stream processing and analytics untersucht Datenströme zwischen Produzenten und Konsumenten innerhalb von Millisekunden.

Mit der Public Cloud kann Continental sowohl Kosten reduzieren als auch Support und Service optimieren. Gleichzeitig profitiert der Reifenhersteller von Kundenanwendungen und den neuesten Open-Source-Innovationen. Streaming-Engine, Datenbank und damit verbundene Technologien werden von einem einzigen Verwaltungspunkt aus gesteuert.

Im Ergebnis führt die hybride Daten-Management-Plattform zu verbesserten Interaktionen zwischen den Diensten sowie zu einer höheren Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit. Das Unternehmen kann nun einen verbesserten 24/7-Support anbieten, um die bestmögliche Betriebszeit für ContiConnect zu gewährleisten. Darüber hinaus will Continental die Vorteile der Plattform mit datengesteuerten, KI-gestützten Anwendungen nutzen. (Cloudera: ra)

eingetragen: 19.01.24
Newsletterlauf: 26.03.24

Cloudera: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Unternehmen

  • Absicherung von KI-Cloud-Umgebungen

    Check Point Software Technologies kündigt im Rahmen der im März 2024 abgeschlossenen Partnerschaft mit Nvidia eine Zusammenarbeit in weiteren Schlüsselbereichen an, die über die reine Absicherung von KI-Cloud-Umgebungen hinausgeht. Die mehrjährige Kooperation zwischen Check Point und Nvidia umfasst drei Bereiche.

  • Sicherheit in Multi-Cloud-Umgebungen

    CrowdStrike kündigte eine erweiterte strategische Partnerschaft mit Google Cloud an, um die Incident Response (IR)- und Managed Detection and Response (MDR)-Dienste von Mandiant mit Hilfe der "CrowdStrike Falcon"-Plattform und der "Google Cloud Security Operations"-Plattform zu unterstützen. Die Partnerschaft konzentriert sich auf die Lösungen von CrowdStrike für Endpoint Detection and Response (EDR), Identity Threat Detection and Response (ITDR) und Exposure Management.

  • Daten sind Basis für alle Formen der KI

    Über zwei Billionen US-Dollar beträgt die Marktkapitalisierung von Nvidia aktuell - so viel wie alle Unternehmen des DAX 40 zusammen. Diese Summe zeigt, welche immense Bedeutung der künstlichen Intelligenz zugeschrieben wird, für die Nvidia mit seinen Prozessoren die Hardware liefert. Ebenso wichtig für KI-Anwendungen sind jedoch die Daten. Hier haben viele Unternehmen noch mit großen Herausforderungen zu kämpfen. Wie sie diese bewältigen können, war Thema der Fivetran Modern Data Stack Event Series, die kürzlich in München stattfand. Personio und sennder berichteten aus der Praxis.

  • Visibilität in Cloud-Umgebungen

    Illumio, Anbieterin für Zero-Trust-Segmentierung, verkündet ihre Partnerschaft mit Cloud-Sicherheitsanbieterin Wiz und tritt der "Wiz Integrations" (WIN)-Plattform bei. Illumio erweitert WIN, indem es die Leistungsfähigkeit seiner Zero-Trust-Segmentierungs (ZTS)-Plattform in das Partner-Ökosystem einbringt, sodass Kunden Wiz nahtlos in ihre bestehenden Illumio-Workflows integrieren können.

  • Cloud-basierte Transformation beschleunigen

    Infosys und ServiceNow, die KI-Plattform für Unternehmenstransformation, erweitern ihre strategische Partnerschaft auf der jährlichen Kunden- und Partnerveranstaltung Knowledge 2024 von ServiceNow. Gemeinsam wollen beide Unternehmen Kundenerfahrungen mit generativen KI-gestützten Branchenlösungen transformieren.

  • Cloud-Architektur: Objektspeicher im Mittelpunkt

    Nasuni, Anbieterin von Hybrid-Cloud-Speicherlösungen, gibt bekannt, dass die "Nasuni File Data Platform" in zwei wichtigen Berichten des Analystenhauses DCIG als eine der leistungsstärksten Lösungen bezeichnet wurde. Konkret hat das Unternehmen hat im DCIG-Bericht 2024-25 Enterprise Hybrid Cloud SDS NAS Solutions und im DCIG-Bericht 2024-25 Enterprise Multi-site File Collaboration Solutions Top-Bewertungen erhalten.

  • Erweiterter Trust-as-a-Service-Marktplatz

    Utimaco erweitert ihren Trust-as-a-Service-Marktplatz mit neuen Funktionen und Bereitstellungsoptionen. Der neue Marktplatz ermöglicht Unternehmen die nahtlose Auswahl zwischen On-Premises- und Cloud-basierten Optionen über einen zentralen Zugriffspunkt.

  • Generative KI gestaltet digitale Erfahrungen neu

    Gemeinsam mit Google Cloud und Shopify treibt Cognizant die digitale Transformation des internationalen Einzelhandels voran. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft wird die führende Einzelhandelsplattform von Shopify mit der Core-Cloud-Infrastruktur von Google Cloud vereint.

  • Marketplace nach Vorbild aus der Consumer-Welt

    Pax8 ist ein Cloud Marketplace, der Managed Service Provider (MSPs) und Systemhäuser mit Herstellern von Anbietern im SaaS-Modell zusammenbringt. Pax8 arbeitet weltweit mit mehr als 30.000 Wiederverkäufern zusammen, darunter Managed Service Provider (MSPs), Systemhäuser und Managed Security Service Provider (MSSPs).

  • Itenos wird Google Cloud Connectivity Partner

    Seit 19. Oktober 2023 stellt Itenos eine direkte Querverbindung zur Google Cloud Plattform bereit. Itenos ist damit einer der Connectivity Partner von Google. Da der erfahrene ICT-Anbieter nicht nur Cloud-Lösungen, sondern auch Rechenzentrumskapazitäten anbietet, ergeben sich mit der neuen Partnerschaft für alle Kunden interessante Möglichkeiten.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen