Sie sind hier: Startseite » Markt » Unternehmen

"Global Shopping Festival" mit Alibaba Cloud


Cloud-Anbieter verdoppelt den Einsatz von grüner Energie in wichtigen Rechenzentren während des weltweit größten Shopping Festivals
Cloud-native und serverlose Innovationen stärken die Effizienz


Alibaba Cloud, die Cloud Computing-Geschäftseinheit von Alibaba Group, hat auch 2022 wieder mit ihren Hochleistungsrechnern und innovativen Technologien das "11.11 Global Shopping Festival" der Alibaba Group unterstützt. Durch eigens entwickelte Upgrades der IT-Infrastruktur konnte Alibaba vom 1. April bis zum 11. November rund acht Prozent der Datenverarbeitungskosten pro Ressourceneinheit im Vergleich zu 2021 einsparen.

"Während des diesjährigen 11.11 wurde eine Bandbreite an Cloud-Technologien eingesetzt, angefangen bei grundlegenden IT-Infrastrukturen für Hochleistungsrechner und Datenbankprodukte, bis hin zu Extended-Reality- (XR) und Livestreaming-Technologien für Konsumenten. Wir möchten diese Fähigkeiten auch in Zukunft einsetzen, um unsere Kunden noch besser zu bedienen und ihnen zu helfen, ihre eigene digitale Transformation effizienter, innovativer und umweltfreundlicher zu gestalten", sagt Li Cheng, Chief Technology Officer (CTO) der Alibaba Group.

Der diesjährige 11.11 wurde von "Alibaba Clouds Processing Unit" für das "Apsara"-Cloud-Betriebssystem gestemmt. Das optimierte Infrastruktursystem verbessert die Effizienz der Rechen-, Speicher- und Netzwerkleistung in den Rechenzentren von Alibaba Cloud und reduziert gleichzeitig die Netzwerklatenz. Mit dem neuen Upgrade, das durch Cloud-native Technologie unterstützt wird, konnten beispielsweise Bestellungen, Zahlungen und Rückerstattungen mit einer verbesserten Skalierbarkeit und geringeren Latenzzeiten abgewickelt werden.

Während des diesjährigen 11.11 wurde die Startseite von "Taobao", Alibabas C2C-E-Commerce-Plattform, mit der neuesten serverlosen Technologie ausgestattet. Diese ermöglicht eine automatische Skalierung mit hoher Elastizität auf Basis der tatsächlichen Arbeitslasten.

Mithilfe der Cloud-nativen Datenbanklösungen von Alibaba Cloud konnte ebenfalls die Anzahl der Artikel, die in einen Warenkorb passen, von 120 auf 300 mehr als verdoppelt werden. Die ApsaraDB for Redis Enhanced Edition (Tair), ein Cloud-basierter In-Memory-Datenbankdienst für Unternehmen, unterstützt neue Funktionen wie Produktgruppierung und -sortierung, sodass Konsumenten den Warenkorb nach ihren eigenen Vorlieben organisieren können. Außerdem können sie mit der "Select"-Funktion von händlerübergreifenden Ermäßigungen profitieren, Produkte vorbestellen und Gutscheine verwenden.

Von Alibaba Cloud entwickelte Extended Reality (XR)-Anwendungen haben dieses Jahr ein noch intensiveres Einkaufserlebnis geschaffen. Alibabas Technologie zur 3D-Modellierung nutzt ein Neural Radiance Field (NeRF), eine neuronale Netzwerktechnologie zur Erzeugung neuartiger Ansichten von komplexen 3D-Szenen. Während des diesjährigen 11.11 hat Alibaba Cloud Luxusmarken aus der Einzelhandels- und Möbelbranche, wie Burberry und Estée Lauder, bei der Einrichtung virtueller Stores auf Alibabas B2C-E-Commerce-Plattform Tmall unterstützt.

Durch eigens entwickelte 3D-Renderings, die natürliches Licht, Flammen und fließendes Wasser realistisch darstellen, wurde eine Naturszene für Sportbekleidungsmarken wie die japanische Marke Descente nachgestellt, um die neuesten Produkte in einer lebendigen Umgebung präsentieren zu können. Die Konsumenten können sich die Produkte zur genaueren Betrachtung auch dreidimensional anschauen oder anhand der AR-Technologien die ausgewählten Uhren und Accessoires virtuell anprobieren. Außerdem können sie verschiedene Möbelstücke für den Innenbereich oder Zelte für das Camping im Freien zusammenstellen.

Ein interaktives Einkaufserlebnis bietet der XR-gestützte Marktplatz auf Alibabas B2C-Plattformen Tmall und Taobao. Mithilfe der automatischen Technologie zur Erstellung von 3D-Räumen der DAMO Academy, einer Forschungsinitiative von Alibaba Group, wurde eine virtuelle Einkaufsstraße mit über 700 Produkten von 70 Marken erstellt, darunter 30 international bekannte Brands wie Hello Kitty und den Minions. Die Besucher konnten ihre eigenen Avatare auswählen, Produkte ansehen und sie in ihren virtuellen Warenkorb legen.

Während des 12-tägigen Festivals, das dieses Jahr vom 31. Oktober bis zum 11. November stattfand, wurden fast zwei Millionen Pakete von Xiaomanlv-Fahrzeugen, den Logistikfahrzeugen von Alibaba Cloud für die letzte Meile, ausgeliefert. Das waren rund doppelt so viele wie im gleichen Zeitraum des letzten Jahres. Der Logistikroboter wurde an über 400 Standorten in ganz China eingesetzt, wodurch sich die Wartezeiten für die Paketzustellung während der Stoßzeiten erheblich verkürzt haben.

Grüne Rechenzentren und Kohlenstoffeinsparungen
Zusätzlich zu den Cloud Computing-Lösungen, die zur Senkung des Energieverbrauchs beitragen, haben die fünf Hyperscale-Rechenzentren von Alibaba Cloud in ganz China auch die Menge an sauberer Energie verdoppelt, die während des diesjährigen 11.11. im Vergleich zum letzten Jahr verwendet wurde. Mehr als 32 Millionen Kilowattstunden Strom entstammten während des Festivals aus erneuerbaren Energien. Das ergibt einen Anstieg um 30 Prozent auf Tagesbasis im Vergleich zum letzten Jahr. Außerdem wird das Heyuan-Rechenzentrum, das größte Hyperscale-Rechenzentrum von Alibaba Cloud in Südchina, jetzt vollständig mit grüner Energie betrieben. Die eigens entwickelte Immersionskühlungs-Technologie hat den Energieverbrauch der Rechenzentren gesenkt, wobei die Effektivität des Stromverbrauchs (PUE) einen Wert von gerade einmal 1,09 erreicht hat – weltweit ein führendes Niveau. (Alibaba Cloud: ra)

eingetragen: 23.11.22
Newsletterlauf: 23.02.23

Alibaba Cloud: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Unternehmen

  • Cloud-Datenmanagement-Funktionen

    Informatica hat anlässlich der AWS re:Invent 2022 die Einführung einer neuen Suite von Cloud-Datenmanagement-Diensten für Amazon Web Services (AWS) angekündigt. Ziel ist es, Daten für die Nutzer in den Abteilungen von Unternehmen, Entwickler, Data Scientists und Data Engineers aller Qualifikationsstufen einfacher zugänglich zu machen.

  • "Cohesity SaaS" wird von Kunden schnell adaptiert

    Cohesity, Anbieterin von Datensicherheit und -management, hat auf der Amazon Web Services (AWS) re:Invent 2022 bekannt gegeben, dass das Unternehmen ein außergewöhnliches Wachstum und hohe Akzeptanz seiner Cohesity Cloud Services verzeichnet. Cohesity Cloud Services, ehemals Data-Management-as-a-Service, ist ein Portfolio an Software-as-a-Service (SaaS)-Produkten für Datenmanagement und -sicherheit, die von Cohesity verwaltet werden und auf AWS laufen.

  • Bedarf an souveränen Clouds

    VMware gab bekannt, dass sich die Zahl der VMware Sovereign Cloud-Anbieter mit 25 Partnern weltweit mehr als verdoppelt hat. VMware kündigt außerdem VMware Tanzu in der Sovereign Cloud, VMware Aria Operations Compliance Pack für Sovereign Clouds sowie neue offene Ökosystemlösungen an.

  • Zugriff auf gesamtes IaaS-Angebot

    Die Cloud-Technologieanbieterin gridscale bietet ergänzend zu ihren Rechenzentren in der DACH-Region ab sofort sämtliche IaaS-Dienste auch in ihrem Datacenter in Amsterdam an. Die Bereitstellung der Cloud-Plattform erfolgt in einer vielfach zertifizierten Hochsicherheitsumgebung des Rechenzentrumsbetreibers maincubes und erfüllt höchste Anforderungen an Betriebssicherheit und Datenschutz.

  • Nachhaltigkeit durch Rechenzentren

    "Der Weg in eine emissionsfreie Welt ist nicht emissionsfrei möglich", schrieb die WirtschaftsWoche in einem Artikel über die Nutzung natürlicher Ressourcen. Das gilt auch für die Arbeit von Rechenzentren, die in etwa ein Prozent des weltweit verfügbaren Stroms nutzen. Dennoch tragen Rechenzentren entscheidend dazu bei, dass Unternehmen nachhaltiger wirtschaften und stärker auf erneuerbare Energien setzen können.

  • Cloud- und Internet-Intelligence-Technologie

    Cisco ThousandEyes hat einen weiteren Meilenstein bei der Skalierung der "ThousandEyes"-Plattform bekannt gegeben, um den Anforderungen ihrer Kunden auf der ganzen Welt noch besser gerecht zu werden. Mit der Inbetriebnahme der neuen, betriebsbereiten ThousandEyes EU-Cloud-Region in Frankfurt am Main soll den Bedürfnissen des stetig wachsenden Kundenstamms, welche die Cloud- und Internet-Intelligence-Technologie von ThousandEyes innerhalb der Europäischen Union (EU) und in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) nutzt, nachgekommen werden.

  • Machine-Learning-Modelle in der Cloud

    Amazon Web Services (AWS) hat die allgemeine Verfügbarkeit von Trn1-Instanzen für Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) angekündigt. Diese basieren auf Trainium-Chips, die AWS eigens entwickelt hat, und zielen speziell auf das High-Performance-Training von Machine-Learning-Modellen (ML) in der Cloud ab. Kunden sparen bis zu 50 Prozent im Vergleich zu ähnlichen GPU-basierten Instanzen und profitieren von deutlich verkürzten Trainingszeiten von ML-Modellen auf AWS.

  • Mehr Hyperscale-Konnektivität

    Equinix hat die Eröffnung ihres zweiten "xScale"-Rechenzentrums am Standort Frankfurt bekannt gegeben. Das Rechenzentrum FR11x ist Teil des Joint Ventures zwischen Equinix und GIC, dem Staatsfonds von Singapur, und erweitert die Hyperscale-Präsenz von Equinix in Frankfurt, wo bereits FR9x in Betrieb ist.

  • "Global Shopping Festival" mit Alibaba Cloud

    Alibaba Cloud, die Cloud Computing-Geschäftseinheit von Alibaba Group, hat auch 2022 wieder mit ihren Hochleistungsrechnern und innovativen Technologien das "11.11 Global Shopping Festival" der Alibaba Group unterstützt. Durch eigens entwickelte Upgrades der IT-Infrastruktur konnte Alibaba vom 1. April bis zum 11. November rund acht Prozent der Datenverarbeitungskosten pro Ressourceneinheit im Vergleich zu 2021 einsparen.

  • Echte Desktop-as-a-Service-Agilität erreicht

    "Igel OS" unterstützt ab sofort "VMware Horizon Cloud" für Windows 365 Cloud-PC. Als Advanced Tier-Mitglied des VMware Technology Alliance Partner (TAP)-Programms hat Igel in Zusammenarbeit mit VMware die Integration von Igel OS mit VMware Horizon Cloud validiert, um beim Einsatz von Windows 365 Cloud-PC maximale Leistungsfähigkeit für eine umfassende Anwendungsvielfalt zu gewährleisten.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen